frostfreies Gewächshaus mit Tontopfheizung
Gewächshaus winterfest

Frostfreies Gewächshaus

Vorgestern habe ich mir Flipflops gekauft. Bisschen früh höre ich den ein oder anderen sagen. Aber naja, es war so ein self-fulfilling-prophecy Versuch und ja, er ging in die Hose.

Learning: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Hätte ich mal früher bei Äsop nachgelesen. Wenigstens habe ich meine Winterschuhe nicht verkauft. Und meine Jacke auch nicht. Damit stehe ich jetzt im Gewächshaus und bastele eine Gewächshausheizung aus Tontöpfen und Grablichtern.  Das Ziel ist ein frostfreies Gewächshaus. So eine Tontopfheizung soll die Temperatur um zwei bis vier Grad anheben können. Macht im besten Fall acht Grad bei zwei Tontopf-Öfen. Mit reichlich Lupofolie, Styroporplatten und Wärmeflies sollte es mir damit gelingen meine  sensibelen Gewächshausbewohner frostfrei zu halten.

Gewächshausheizung aus Tontöpfen

frostfreies Gewächshaus mit Tontopfheizung

So eine Tontopfheizung kann man ganz einfach selbst bauen. Alles was Ihr braucht sind Tontöpfe, Grablichter und Holzstäbe zum Abstand halten. Im Netz kursieren auch professionellere Anleitungen mit Schrauben und so, aber die einfache Variante tut es auch. Die Kerzenflamme erwärmt die Tontöpfe, diese speichern die Wärme und geben sie langsam an die Umgebung ab. Das ist der ganze Trick.

Ich habe die Pflanzen eng zusammengestellt, rundum mit Styroporplatten isoliert und obendrauf mit Lupofolie abgedeckt um die warme Luft möglichst lange bei den Pflanzen zu halten.

Schwieriger wird es wohl mit den, im festen Glauben an den ewigen Sommer, ins Beet gepflanzten (äußerst frostempfindlichen) Ziersalbeisorten. Wenn es draußen warm ist fehlt mir wirklich jede Vorstellung davon, dass es irgendwann wieder eisig kalt sein könnte. Das ist so eine Art Sommer-Demenz. Oder passt Winter-Demenz besser? Wie auch immer. Die Wetter-App zeigt Minus 7 Grad für die nächsten Nächte an. Zum ausgraben und ins Warme umziehen ist es zu spät. Bleibt nur warm anziehen, wenn ich die lila-schwarzen Blüten des mexikanischen Ziersalbeis im Sommer wieder bewundern will. Ich versuche es mit dem Bau eines mobilen Mini-Gewächshauses, mit ausreichen Platz für zwei Tontöpfen-Öfen. Dafür habe ich reflektierende Lupofolie besorgt (wirkt ja auch bei Autoscheiben), lichtdurchlässiges Wärmeflies für das Dach und natürlich Tontöpfe und Kerzen.

Mobiles Gewächshaus im Beet

frostfreies Gewächshaus mit Tontopfheizung
frostfreies Gewächshaus mit Tontopfheizung

Man muss übrigens nicht aus Mexiko kommen um sich bei der Aktion den Arsch abzufrieren. Rheinische Weicheier schaffen das auch. Das Ergebnis hat was von Elbphilharmonie, war aber billiger und ging schneller.

Jetzt noch die zart besaitet Mutabilis einwickeln, die im vergangenen Jahr zum ersten mal so richtig gut geblüht hat und dann ist gut.

frostempfindliche Rose einpacken Mutabilis

Mir ist bibberkalt. Ich will ins Warme. Saatgutkataloge lesen auf dem Sofa. Falls es der Ziersalbei doch nicht schafft schonmal nach geeignetem Ersatz suchen. Das ist übrigens das Schöne am Gärtnern. Jeder Misserfolg birgt die Chance auf was Neues noch Schöneres. Ist im echten Leben auch so. Glaubt nur kaum einer. Das Motto schöner scheitern hat sich bei uns noch nicht so recht durchgesetzt.

Aber ich weiche ab. Ich war beim Lesen. Lesen bildet. Schon klar. Aber – und das ist vielleicht neu – lesen macht glücklich und wirkt gegen den Winterblues. Zumindest wenn man den richtigen Stoff einwirft. Allerfeinstes happy-goes-lucky Lesefutter findet ihr bei Buddenbohm & Söhne. There’s no Februar grey enough … Lesevergnügen mit Lächelgarantie und mit Garten hat es auch manchmal zu tun. Wenn ich mit den Saatgutkatalogen durch bin hole ich mir dort meine Portion gute Laune ab.

  1. Avatar for Izabella

    Liebe Anja,
    Ich habe auch schon gelesen, dass Leute ihre Wohnung auf diese Art heizen. Ich finde deine Beschreibung echt toll! Danke dafür!
    Viele Grüße, Izabella

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Liebe Izabella, meine Wohnung würde ich damit nicht heizen wollen. Aber ich hoffe das ich meine Pflanzen so durch die frostigen Nächte retten kann. LG Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.