einjährige Sommerblumen
Anzucht Blumen März

Einjährige Sommerblumen vorziehen – für mehr WOW im Garten

Ich bin ein großer Fan von selbst gezogenen bunten Sommerblumen. Sie verwandeln langweilige brave Gärten für wenig Geld in ein wildes überbordendes Farbenmeer. Jedes Jahr versuche ich es mit einer leicht abgewandelten Mischung an Sommerblumen.

Drei Tütchen mit Bio-Saatgut für jeweils 3 Euro reichen aus, um meinen gesamten Vorgarten in ein buntes Blumenmeer zu verwandeln.

Mein Favorit bislang waren Marokkanisches Leinkraut gemischt mit Gretel im Grünen und einjährigem Wiesenrittersporn. Sehr schön finde ich auch eine Mischung aus verschiedenen Zinniensorten. Ich hatte mal Kaktuszinnien, dahlienblütige Zinnien und kleine pomponartige Zinnien vorgezogen und in den Beeten verteilt. Das sah super aus. Zinnien haben eine unglaubliche Leuchtkraft und lassen sich gut für die Vase schneiden. Allerdings starten sie ein wenig langsam. Schneller am Start sind  Cosmeen. Ihr federiges Grün sieht auch schon vor der Blüte sehr hübsch aus. Ich pflanze sie gerne in den Beethintergrund, weil sie  recht hoch werden. Dort sorgen sie bis zum ersten Frost für zarte Farbklekse. In den Vordergrund kommen dann hohe und niedrige Löwenmäulchen.

Sommerfluren vorziehen marokkanisches Leinkraut

Direktsaat oder vorziehen?

Marokkanisches Leinkraut und Wiesenrittersporn kann man gut und ohne Aufwand ab April direkt säen. Ausstreuen, leicht einharken und angießen. Das war’s.

Ich ziehe sie dennoch lieber vor. Zum einen blühen sie dann ein wenig früher. Zum anderen sind meine Beete zum optimalen Aussaat-Zeitpunkt noch von Tulpen und Narzissen besetzt. Bis deren Blätter verwelkt sind und Platz für die Neuankömmlinge machen, ist es schon zu spät. Vorgezogene handhohe Pflänzchen kann ich dagegen ohne Probleme zwischen die Reste der Frühlingsblüher setzen.

Sommerfluren vorziehen Löwenmäulchen
Sommerfluren vorziehen Löwenmäulchen

Löwenmäulchen und Zinnien sollte man auf jeden Fall vorziehen. Vor allem letztere  keimen nur bei kuschelig warmen Temperaturen, wie sie um diese Jahreszeit nur auf der Fensterbank oder im Gewächsaus herrschen.

Sommerfluren vorziehen Zinnie

Cosmeen säen sich bei mir oft selbst aus, brauchen dann aber eine Weile bis sie zur Blüte kommen. Und weil ich außerdem  gerne selbst bestimmen mag, wo noch Farbe im Beet fehlt, ziehe ich sie zusätzlich vor.

sommerblumen vorziehen Causen

Gewächshaus für die Fensterbank

Seit ein paar Monaten haben wir ein neues Büro – ein altes Ladenlokal mit einer großen Fensterscheibe. Hier herrschen optimale Bedingungen für das Vorziehen von meinen einjährigen Sommerblumen. Getopt wird das ganze noch von einem kleinen beheiz- und beleuchtbaren Gewächshaus, das ich zum Testen bekommen habe. Der dazugehörige Horti-Switch leidet zwar noch unter ein paar Kinderkrankheiten, die Blumen-Keimlinge fühlen sich in dem warmen feuchten Klima, mit reichlich Licht, dennoch ausgesprochen wohl.  Schon nach wenigen Tagen waren die ersten Keimlinge vom Marokkanischen Leinkraut und den Cosmeen zu sehen. Die Löwenmäulchen und Zinnien lassen sich noch Zeit, kommen aber hoffentlich auch noch.

Sommerfluren vorziehen Gewächshaus

Praktische Aussaathelfer

Ich benutze zur Vorzucht am liebsten Profi-Topfpaletten. Es gibt sie in verschiedenen Größen, in meinen Topfpaletten können 52 Keimlinge zur gleichen Zeit wachsen. Sie werden einfach mit Aussaaterde gefüllt. Ein passender Untersetzer sorgt dafür, dass die Fensterbank trocken und sauber bleibt. Als weiteres Zubehör gibt es eine Austopfplatte, die alle 52 Jungpflanzen auf einmal aus den Töpfchen löst. Ich benutze die Paletten jetzt schon ein paar Jahre. Sie sind sehr stabil und leicht zu reinigen. Kann ich für die Vorzucht von Blumen und Gemüse nur empfehlen.

Zum Gewächshaus gehört eine Platte in die 72 Quelltabletten passen. Das ist auch nicht schlecht, weil man so einzelne Pflanzen austauschen kann. Die schnellen Cosmeen habe ich bereits in größere Töpfe gepflanzt und die freien Plätze erneut vergeben.

Sommerfluren vorziehen topfpalette
Sommerfluren vorziehen topfpalette

Sieht ganz so aus als wäre der WOW-Effekt in meinem Garten für dieses Jahr gesichert 🙂

Was sät Ihr so aus? Blumen, Gemüse, Tomaten? Oder kauft Ihr lieber fertige Pflanzen im Gartencenter?

  1. Hallo! Ich hab auch vor, in die Lücken zwischen meinen frisch gepflanzten Stauden Sommerblumen zu säen und hoffe, damit das Unkraut in Schach halten zu können, bis die Stauden einen geschlossenen Pflanzenteppich gebildet haben. Mal schauen, ob die Rechnung aufgeht …

    Liebe Grüße, Kati

    • Die Gaertnerin

      Wenn du direkt säen willst, solltest du dir Sorten aussuchen, die schnell keimen und wachsen. Ist ein bisschen schwierig, weil die Temperaturen draußen ja noch nicht so durchgängig warm sind. Mit Phacelia (auch als Büschelschön oder Bienenfreund bekannt) sollte es funktionieren. Wirkt gleichzeitig als Gründünger und Bienenweide.

      LG
      Anja

      • Liebe Anja, ja, mit Phacelia habe ich bereits gute Erfahrungen gemacht. Unsere Bienen haben es geliebt – und das Schöne ist, dass sie sich aussäen und dann im Folgejahr von selbst wieder kommen. 🙂 Was hältst du von der Direktsaat von Ringelblumen zwischen Stauden?

        Liebe Grüße, Kati

        • Andreas Lauermann

          Liebe Kati,

          es kommt darauf an, wie schnell und dicht deine Stauden wachsen. Bei mir würde es mit Ringelblumen im Staudenbeet nicht funktionieren. Alleine schon weil der Platz zwischen den Stauden im Frühjahr mit Tulpen und Narzissen bedeckt ist. Da haben die kleinen Keimlinge keine Chance durchzukommen. Im Gemüsegarten sieht es besser aus. Dort tauchen Ringelblumen jedes Jahr von alleine auf.

          Liebe Grüße
          Anja

  2. Hallo,
    sehr schön. Das sieht ja wirklich extrem professionell aus. Das hätte ich auch gerne bei mir zuhause.

    Grüße
    Erich

  3. dein Begeisrerung für Sommerblumen kann ich teilen.
    Einjähriger Rittersporn ist auch mein Liebling genau wie Cosmea, beides versamt sich wie die Ringelblume zuverlässig immer wieder.
    Zinnien lieben die Sonne dann sind sie super.
    Ein sehr gute Bodendecker im Frühling zwischen den Blumenzwiebeln und Stauden ist auch das zweijährige Vergißmeinnicht. Und es vergißt mich seit der 1. Aussaat nie mehr, kommt jedes jahr zuverlässig durch Selbstaussaat wieder, nur im Herbst nicht wegjäten!

    • Die Gaertnerin

      Ja Vergissmeinnicht sind sehr treu. Bei mir kommen sie auch immer wieder.
      LG
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.