Geräteschuppen reparieren
DIY-Projekte Geräteschuppen reparieren

Geräteschuppen: bauen, kaufen oder reparieren?

Unser Geräteschuppen aus Holz ist ein wenig in die Jahre gekommen. So richtig stabil war er von Anfang an nicht. Jetzt hat sich das Dach in seine Bestandteile aufgelöst, die Türscharniere sind lose und das ganze Teil steht nur noch, weil es von allerlei Krims und Krams rundherum gestützt wird. Den anstehenden Standortwechsel übersteht unser Gerätehaus auf keinen Fall.

Stellt sich die Frage: bauen wir einen neuen Geräteschuppen, kaufen wir einen oder reparieren wir das gute Stück? Eine kurze Online-Recherche nach Geräteschuppen bringt uns sehr schnell weg vom Kaufgedanken. Die Gerätehäuser, die uns gefallen, sind nicht gerade preiswert und die bezahlbaren gefallen uns nicht. Bei der Suche ist uns ein nettes Detail aufgefallen: Geräteschuppen aus Metall werden gerne nach Städten benannt. Schaut euch mal das Modell Dresden bei HellwegKöln bei Obi oder Bayern (ok, ist keine Stadt ;-)) bei Bauhaus an. Fällt euch was auf? Es ist die immer gleiche Hütte mit jeweils neuem Namen. Das Teil steht in unserer Schrebergartenanlage in jedem zweiten Garten.

Geräteschuppen
Geräteschuppen
Geräteschuppen

Option zwei wäre ein komplett selbst gebauter Geräteschuppen. Aber auch wenn der DIY-Gedanke inzwischen für den Mann an meiner Seite den Schrecken ein wenig verloren hat – ein ganzes Gerätehaus mit Türen und Dach, alles gerade, rechtwinkelig und stabil – das scheint selbst mir dann doch recht anspruchsvoll. Mal abgesehen davon, dass die Materialkosten für einen schönen Eigenbau den Preis eines fertigen Geräteschuppens von der Stange noch überschreiten. Der Mann atmet auf. Er liegt halt doch lieber in der Hängematte, als mit der Bohrmaschine auf dem Boden.

Geräteschuppen

Reparieren statt wegwerfen

Bleibt als letzte Option die Reparatur des alten wackeligen Holzschuppens. Die Wände sind noch ganz ok. Das Dach muss auf jeden Fall neu. Und die winzigen verrosteten Türscharniere müssen durch vernünftige Scharniere ersetzt werden. Das klingt doch überschaubar. Nachdem das Holzdach des Geräteschuppens so schnell durch war, soll es diesmal etwas dauerhafteres sein. In unserem Keller stehen eine Menge Bilder aus vergangenen Foto-Ausstellungen. Einige davon sind schon ein wenig angemackt – aufhängen oder gar verkaufen kann man die eher nicht mehr. Für das Geräteschuppendach sind die großen Dibond-Platten aber gut geeignet. Das Verbundmaterial aus Kunststoff und Aluminium ist absolut witterungsbeständig und lässt sich gut festschrauben. Nennt man dann wohl „Kunst am Bau“ – der Dom und ein altes Kinder-Karussell werden zukünftig das Dach des Geräteschuppens schmücken. Ist vielleicht nicht die schönste Lösung, aber eine gute Recycling-Maßnahme.

Geräteschuppen
Geräteschuppen reparieren
Geräteschuppen reparieren

Die Scharniere können nach einem genauen Check dann doch weiter verwendet werden. Mit neuen etwas längeren Schrauben wird die Türaufhängung recht stabil. Dafür bekommt der leicht durchhängende Schuppenboden eine Verstärkung durch einen Dibond-Rest.

Fehlt nur noch ein bisschen Farbe und unser Gerätehaus sieht aus wie neu. Und das fast zum Nulltarif 🙂

  1. Find ich super, dass ihr den alten Schuppen repariert habt, statt gleich einen neuen zu kaufen! Und das Dach von oben stell ich mir schön als Google-Maps-Foto vor. 🙂

    Liebe Grüße, Kati

  2. Kunst am Bau! Gute Idee. Und in Google Maps macht sich das bestimmt gut, Kati hat Recht
    ;o)
    Ursel

    • Die Gaertnerin

      Kommt nur darauf an, wie oft sie neue Aufnahmen machen. Ich behalte das im Blick 😉

  3. Ich finde es immer sehr gut Dinge zu versuchen wieder Instand zu bringen, anstatt gleich neu zu kaufen! Der Beitrag hat mich wirklich inspiriert Mein Projekt „Gartenschuppen“ endlich mal anzugehen und das gut Ding mal wieder auf Vordermann zubringen!

  4. mein Traum ist immer ein altes Ruderhaus als Gartenhäuschen, nur gibt es sie nicht so reichlich auch nicht hier im Norden!.
    Wir hatten einmal eines nur damals nicht den Großen Garten, sondern nur ein Reihenhausgarten,
    Da hätten wir einen Kran gebraucht:
    sehr schön war einaml auf einem Weihnachtsmarkt in Rendsburg vor dem alten Tathaus ein Ruderhaus für die Musiktechnik und Steuerung, mobil auf einem Fahrwerk montiert.
    Nun dürft ihr auch träumen!

    • Die Gaertnerin

      Ein altes Ruderhäuschen, das hört sich wirklich romantisch an. Den Gartenhausneubau gehen wir vielleicht im nächsten Jahr an. Unsere Laube stammt aus den 50er Jahren und dient bislang nur zur Aufbewahrung von Garten- und Imkerkram.
      LG
      Anja

  5. Wir reparieren unseren alten Schuppen auch schon im 7. Jahr..*hüstel*. Jedes Jahr fliegt das Dach weg und wir binden es mit Wäscheleinen (!) wieder an…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.