Adventskalender DIY-Projekte

Heute schon für morgen sorgen

Hinter dem heutigen Gartentürchen sorgt der kleine Horrorgarten nicht nur für morgen, sondern gleich fürs nächste Frühjahr.

Zu den klassischen Arbeiten vorm ersten Frost gehört das Leeren und Verstauen von Gartenschläuchen und bis letztes Jahr habe ich, aus Angst vor Frostschäden, auch meine großen Wasserfässer und den tausend Liter Tank immer geleert. In regenarmen Frühjahren hatte ich dann aber zu Beginn der Pflanzperiode nie Regenwasser zur Verfügung. Und es hat recht lange gedauert bis Fässer und Tank wieder gefüllt waren.

Im letzten Jahr habe ich auf anraten eines Freundes einfach Styroporblöcke (Reste von Verpackungsmaterial) in Fässern und Tank versenkt. Wobei versenkt nicht ganz das richtige Wort ist. Die Blöcke schwimmen natürlich obenauf und sorgen so dafür, dass das Wasser nie vollständig durchfriert. Das hat super geklappt. Trotz richtig fiesem Dauerfrost.

Aber nicht vergessen: Eis hat ein größeres Volumen als Wasser. Behälter daher besser nur zu zwei Dritteln füllen. Dann bleibt dem Eis genug Platz zum Ausweichen und der Behälter platzt nicht.

  1. Looks like the snow is deep. Soon it will be the same here. JC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.