rezept zuccini sticks
Rezept Vegetarisch Zucchini-Sticks

Köstliche Zucchini-Sticks mit Tzatziki-Dip

In Erwartung der jährlichen Zucchinischwemme sammele ich schon seit einiger Zeit besondere Zucchinirezepte. Zwei Zucchinipflanzen habe ich im Frühjahr im Gartenmarkt meines Vertrauens erstanden. Gelbe Früchte sollten sie tragen. Für die eigene Anzucht hatte ich den richtigen Zeitpunkt leider verpasst. Die beiden Pflanzen haben eine Weile gebraucht bis sie in Fahrt kamen und endlich die ersten Blüten mit kleinen gelben Verdickungen zu sehen waren. Daraus haben sich dann aber leider keine kleinen gelben Zucchinis entwickelt. Die gelben Verdickungen blieben rund und wurden immer größer. Inzwischen haben sie die Größe eines Fußballs erreicht.

Kein Zweifel: der Gartenmarkt hat mir ein bzw. sogar zwei Kuckuckseier untergeschoben. Gelber Zentner statt köstlichen Zucchinis. Wenn es wenigstens die geschmackvolleren Hokkaiodo-Kürbisse gewesen wären. Oder die köstlichen Muskat-Kürbisse, die ich  schon seit langer Zeit anbauen will. Die riesigen gelben Zentner kenne ich nur noch von meiner Oma, die Massen davon süß-sauer einlegte und bei jeder Gelegenheit auftischte. Trotzdem schien der Gläservorrat nie ein Ende zu nehmen. Ich hoffe sehr, es gibt andere, bessere Zubereitungsarten für die gelben Riesen.

Auf Zucchinis aus dem Garten muss ich trotz der bedauerlichen Verwechslung nicht verzichten. Nichts macht einen Gärtner gerade glücklicher, als Menschen, die sich im Juli und August ehrlich über ein paar geschenkte Zucchini freuen. Gott sei Dank. So müssen meine gesammelten Rezepte nicht noch ein Jahr aufs Nachkochen warten. Das letzte Zucchinigeschenk habe ich zu köstlichen Zucchini-Sticks verarbeitet. Die Gurken für den Tzatziki-Dip konnte ich in meinem Garten ernten.

Zucchini-Sticks mit Tzatziki-Dip

 

Zutaten für 2-3 Portionen:

für die Zucchini-Sticks:

800 g Zucchini (lieber kleinere Früchte verwenden)
50 g Parmesan
100 g Semmelbrösel
1-2 Eier
2 El Olivenöl

für den Tzatziki-Dip:

100 g Gurken
1 Knoblauchzehe
200 g Joghurt
Salz, Pfeffer, Zitronensaft

1. Für die Zucchini-Sticks Zucchini waschen, Enden abschneiden, längs viertel, große Früchte achteln, quer in ca. 5 cm lange Stücke schneiden.
2. Backofen auf 220° vorheizen (Umluft ungeeignet). Parmesan fein reiben und mit Semmelbröseln vermischt in einen flachen Plastikbehälter mit Deckel füllen. Eier mit der Gabel verkleppern und ebenfalls in eine flachen Plastikbehälter mit Deckel geben.
3. Zucchinistücke zunächst in den Behälter mit Ei geben. Behälter fest verschließen und schütteln, sodass sämtliche Zucchini-Sticks rundum mit Ei überzogen sind. Zucchinistücke mit einem Knödelschöpflöffel in den Behälter mit dem Parmesan-Brösel-Gemisch geben, verschließen und schütteln bis alle Zucchinistücke mit Panade bedeckt sind. Gegebenenfalls portionsweise vorgehen.
4. Backblech mit Backpapier belegen. Zucchinistücke darauf verteilen. Mit Olivenöl beträufeln. Im Backofen in ca. 30 Minuten goldbraun backen. Nach der Hälfte der Backzeit einmal wenden.
5. Inzwischen für den Tzatziki-Dip Gurken waschen und grob reiben. Knoblauch schälen und fein hacken oder durch die Knobblauchpresse drücken. Gurken und Knoblauch mit Joghurt verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
6. Goldbraune Sticks zusammen mit Tzatziki-Dip servieren.

  1. Pingback: Blogrundschau – DIY Basteln Garten 32/2014 | Heimwerker-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.