tomatenpizza
Pizza mit frischen Tomaten Rezept

Pizza mit frischen Tomaten

Die Tomatenernte hat begonnen. So spät waren meine roten Lieblingsfrüchte seit ich den Garten habe noch nie dran. Das Wetter war in den vergangenen Monaten wirklich nicht freundlich. Wie gut, dass die Tomaten in einem schicken Haus wohnen. So haben sie zumindest einen trockenen Kopf und gesunde Blätter behalten. Wenn der August noch ein paar Sonnenstunden bringt, fällt die Ernte trotz mäßigem Sommer üppig aus. Der Fruchtansatz der Pflanzen ist gut. Da ich die meisten Früchte zu fruchtigem Sugo für den Winter verarbeiten,  ist mir der Erntezeitpunkt nicht so wichtig. Die ersten Früchte sind allerdings direkt auf einem knusprigen Pizzaboden gelandet.

Rezept Pizza Margarita

Zutaten für zwei große Bleche:

Für den Teig:

500 g Mehl, Type 550

1 Pck. Hefe

1 TL Salz

2 EL Olivenöl

250 ml Wasser

Für den Belag:

ca. 1 kg Fleischtomaten

2 Knoblauchzehen

2 EL frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Petersilie, Oregano)

1 EL Olivenöl

1 TL Salz, Pfeffer

150 g alter Gouda

2 Pck. Büffel-Mozzarella

 

Zubereitung:

  1. Für den Teig Mehl, Hefe und Salz vermischen. Olivenöl und Wasser mit der Küchenmaschine unterkneten. Teig mindestens 5-10 Minuten lang kneten. Ich mache das zuerst mit dem Knethaken der Küchenmaschine und dann mit der Hand auf einer bemehlten Arbeitsfläche. Langes Kneten lohnt sich. Der Teig muss sich anfühlen wie eine zarte Kinderwange. Dann wird die Pizza später ein voller Erfolg.
  2. Teig in einer Schüssel abgedeckt mindestens eine Stunde gehen lassen. Er sollte sein Volumen verdoppeln.
  3. Inzwischen für den Belag 500 Gramm Tomaten schälen, Stielansatz entfernen und würfeln. Das geht bei meinen Gartentomaten ganz einfach mit dem Messer. Ich werfe sie nie vorher in kochendes Wasser. Knoblauch schälen und fein hacken. Kräuter abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Tomaten, Knoblauch und Kräuter zugeben und ca. 10 Minuten unter Rühren garen bis die Tomaten zu einem feinen Sugo zerfallen sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Abkühlen beiseite stellen.
  4. Restliche Tomaten in Scheiben schneiden. Vorher den Stielansatz entfernen.  Gouda fein reiben. Mozzarella abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden.
  5. Backofen auf 230 ° C vorheizen. Teig noch einmal kräftig mit den Händen durchkneten. In zwei Hälften teilen und auf bemehlter Arbeitsfläche in Blechgröße ausrollen. Das dauert eine Weile. Am Anfang wehrt sich der Teig ein wenig und zieht sich immer wieder zusammen. Aber irgendwann gibt er doch nach und lässt sich schön dünn auf die gewünschte Größe ausrollen.
  6. Backblech mit Backpapier belegen. Teig darauf legen. Mit Tomatensugo bestreichen und mit geriebenem Gouda bestreuen. Die Hälfte der Tomaten- und Mozzarellascheiben darauf verteilen. Ab in den Ofen und in ca. 15-20 Minuten knusprig backen.
  7. Die zweite Teilhälfte ausrollen, auf Backpapier legen und belegen. Wenn die erste Pizza gebacken ist ziehe ich die zweite Portion einfach mit dem Backpapier auf das heiße Blech. Sie braucht maximal 15 Minuten bis sie fertig gebacken ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.