Erdbeertorte mehrstöckig Rezept
Erdbeertorte Kuchen

Mehrstöckige Erdbeertorte

„Strawberry fields forever – für immer Erdbeeren.“

Klingt erst mal super. Aber andererseits hält ein gewisser Mangel das Begehren hoch. Theoretisch jedenfalls. Wobei, mangeln tut es dieser mehrstöckigen Erdbeertorte an gar nichts. Und trotzdem weckt alleine ihr Anblick grenzenloses Begehren. 🙂

Im Horrorgarten steht vor der Erdbeerernte allerdings erst mal der Erbeerschutz. So sehr ich das Vogelgezwitscher auch schätze, so lieblich es auch das Rauschen der nahen Autobahn übertönt, so gerne ich sie als Gäste in unserer Vogelhauskolonie begrüße: in meinem Erdbeerbeet haben Amseln, Meisen, Rotkehlchen und Co. nichts verloren!

Naturgemäß sehen die lieben Vögelein das ganz anders. Bewährten Schutz bieten hier rundum verhüllende Netze. Das sieht nicht schön aus. Das ist nicht praktisch. Aber es hilft. Die Erdbeeren am Rand der Blumenbeete kann ich leider nicht verhüllen. Die Ernte fiel bislang entsprechend mager raus. Sehr süße, aber grundsätzlich zur Hälfte aufgefressene Früchte.

Für den Rest der Saison teste ich daher Alustreifen, glitzernde CDs und Windräder aus Plastikflaschen. Am besten gefallen hat mir dieses Modell, ein echtes Schmuckstück, wenn mal gerade nichts blüht.

Doch jetzt zum Rezept für die mehrstöckige Erdbeertorte. Sie erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl in der Endphase. Aber ich garantiere, sie ist jede Mühe wert.

mehrstöckige Erdbeertorte Rezept
Zutaten:
(für eine Torte ø 22 cm)
Teig:
3 Eigelb
3-4 EL lauwarmes Wasser
150 g Zucker
3 Eiweiß
100 g Weizenmehl
80 g Speisestärke
1 1/2 TL BackpulverFüllung:
1 kg Erdbeeren
100 g Zartbitterschokolade mit 70 % Kakao
500 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
2 EL Zucker

1. Backofen auf 200 °C vorheizen. Für den Teig Eigelb mit Wasser schaumig schlagen. Nach und nach 2/3 des Zuckers zugeben. Solange schlagen bis eine cremige Masse entstanden ist.
2. Eiweiß sehr steif schlagen. Nach und nach restlichen Zucker zugeben. Eischnee auf die Eicreme geben.
3. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und über den Eischnee sieben. Alles vorsichtig unterheben.
4. Springform mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen. In ca. 20-30 Minuten goldbraun backen. Aus der Form nehmen, Backpapier abziehen und vollständig abkühlen lassen. Teig in drei Lagen schneiden.
5. Inzwischen für die Füllung Erdbeeren putzen. Für die oberste Schicht ausreichend gleich große Früchte zusammensuchen. (Ich habe sie auf einem Kuchengitter probegelegt, dort kann man sie auch zum trocknen wieder hinlegen).)
6. Schokolade im Wasserbad schmelzen. Erdbeeren mit der Spitze in die Schokolade tauchen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.
7. Sahne mit Sahnesteif und Zucker vermischen und sehr steif schlagen. Wer hat verwendet dazu am besten einen Sahnesiphon. Damit lässt sich die Sahne auch gut auf dem Kuchen verteilen.
8. Restliche Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln. Unterste Teigplatte mit restlicher Schokolade beträufeln. Eine Schicht Sahne darauf verteilen.
9. Erdbeeren mit der Schnittseite nach außen am Rand entlang setzen. Weitere Früchte in der Mitte verteilen. Etwas Sahne darüber verteilen.
10. Zweite Teigplatte aufsetzen und genauso verfahren. Dritte Teigplatte aufsetzen. Schokoerdbeeren darauf verteilen. Servieren bevor alles zusammenbricht 🙂

Tipp:
Es hilft einen größenverstellbaren Tortenring zu verwenden, sobald die Torte eine gewisse Höhe erreicht hat und die Torte vor dem Servieren gut zu kühlen.

  1. Ooohh, diese Torte! Ich schmelze geradezu dahin… hmmm!
    Danke fürs Rezept!

    Grüßle von Susi, die sich schon aufs Wochenende freut, denn da gibts…….. Eeerdbeertoooorte! 😉

  2. Oh, die Torte sieht wirklich lecker aus. Meine Erdbeeren haben sich leider fast zur Gänze die Vögel geholt, es ist ein Jammer. Aber die Idee mit den Alu-Streifchen ist nicht schlecht, werde es mal ausprobieren.

    lg kathrin

  3. Wow! Die sieht gut aus! Bei uns Berlin gibt es dieses Jahr eine echte Erdbeerschwemme, da wir bis auf die letzten beiden Tage bislang kaum Regen hatten. Bei mir stapelt sich schon die Erdbeermarmelade – wir werden sie kaum alleine bewältigen können… =)
    Vielleicht steige ich mal auf Torte um.
    Liebe Grüße, Dagmar

  4. Wow, die Torte sieht super lecker und einfach nur perfekt aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.