Rezept Ziegenfrischkäse mit Blüten

Ziegenkäse mit Frühlingsblüten

In diesem Jahr hat der Frühling einen echten Schnellstart hingelegt. Der Bärlauch sprießt bereits kräftig. Vergissmeinnicht, Gänseblümchen, Löwenzahn und Veilchen blühen. Bevor der Frühling wieder vorbei ist verrate ich unser Rezept für unseren leckeren Ziegenfrischkäse mit Frühlingsblüten. Der schmeckt super zu knusprigem Baguette und einem knackigem Wildkräutersalat. Schnell gemacht ist er auch. Lediglich das sammeln der Frühlingsblüten braucht ein wenig Zeit. Ich nehme alles was bei mir gerade so blüht: Veilchen, Vergissmeinnicht, Löwenzahnblüten, Gänseblümchen, kleine Stiefmütterchenblüten, Ringelblumen (die haben den milden Winter überlebt und blühen bereits kräftig), kleine blaue Männertreublüten.

Vorsichtig zupfe ich die ganzen Blüten oder die Blütenblätter ab und lasse sie ausgebreitet einen Moment auf einem Tuch liegen. So haben kleine Insekten Zeit das Weite zu suchen. Waschen sollte man die zarten Blättchen nicht. Der Bärlauch sorgt für ein feines Knoblaucharoma. Übrigens: Falls er bei euch schon blüht, die Bärlauchblüten kann man auch gut für den Ziegenfrischkäse verwenden.

Zutaten:
(für einen kleinen Frischkäse)

1 pyramidenförmiger Ziegenfrischkäse
1 Handvoll gemischter Frühlingsblüten
2 Bärlauchblätter

1. Den Ziegenfrischkäse aus der Verpackung  vorsichtig auf einen Teller stürzen.

2. Bärlauchblätter waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden.

3. Blütenblätter und Bärlauchstreifen rundum auf dem Ziegenfrischkäse verteilen. Schon fertig!

Tipp:

Dazu serviere ich einen Salat aus ganz jungen Löwenzahnblättern, wildem Rukkola und dem letzten Feldsalat. Dazu ein frisches knuspriges Baguette. Und ein Gläschen trockener Weißwein. Besser kann sich ein sonniger Frühlingstag nicht anfühlen.

Die Gärtnerin wünscht allen einen guten Apetitt!

  1. WOW – das sieht ja wunderbarst aus! TOLL!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.