Kategorie: Gießen

Gießen Sie gerne? Ich schon. Mit der Gießkanne in der Hand durch den Garten gehen und meine Pflanzen mit ausreichend Wasser versorgen, dabei schauen ob es ihnen gut geht. Mir macht das richtig Spaß. Damit die Pflanzen optimal und bis in die Wurzeln mit Wasser versorgt werden sollte man einige Dinge beachten.  Grundsätzlich können sich Pflanzen in unserer Breiten besser selbst mit Wasser versorgen, als man so glaubt. Je seltener man gießt, desto mehr tiefe Wurzeln bilden die Pflanzen und desto besser sind sie gegen Trockenheit geschützt. Also wenn der Regen ausbleibt lieber richtig gießen im Sommer. Einmal pro Woche, 20 Liter pro Quadratmeter. Regenwasser ist prinzipiell das beste Gießwasser. Also wenn es irgendwie geht einen Regenwassertank oder ein Regenwasser-Tonne im Garten unterbringen. Und ziehen sie die Gießkanne dem Rasensprenger wenn möglich vor. Damit können sie das Wasser dorthin gießen, wo es von der Pflanze benötigt wird. An die Wurzeln und nicht auf die Blätter. Wenn sie ihr Gemüse in Hochbeeten anbauen müssen sie mehr Gedanken ans Gießen verschwenden. Hier lohnt sich der Einsatz eines Bewässerungssystems. Mein Tomatenhaus bewässere ich mit einem Tropfbewässerungssystem. Das spart Zeit und Wasser. Damit spare ich mir das tägliche Gießen und die Pflanzen sind trotzdem bestens versorgt. Balkon- und Topfpflanzen brauchen mehr Aufmerksamkeit, damit sie nicht austrocknen. Am besten besorgt man von Anfang an Balkonkästen mit eingebautem Bewässerungssystem. Oder man bastelt sich ein DIY Bewässerungssystem aus PET Flaschen.