palmkohl
Gemüse Palmkohl Saatgut

Unter Palm(-kohl)

Als ich letzten Sommer den italienischen Palmkohl ins kleine Hochbeet pflanzte, war mir schon klar, dass er eine beachtliche Höhe erreichen kann. Dass er so groß wird und so prächtig blüht hat mich dann aber doch überrascht. Den ganzen Winter hindurch habe ich immer wieder davon geerntet. Mir schmeckt er am besten zu Pasta: Klein schneiden, in der Pfanne in Olivenöl kräftig anbraten, Knoblauch und Kräuter dazu, eine Kelle Nudelwasser darüber gießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Nudeln und frisch gehobeltem Parmesan servieren. Einfach lecker!!!

Als er anfing zu blühen wollte ich ihn eigentlich aus dem Beet entfernen. Platz schaffen für junges Gemüse. Das warme Hochbeet ist schließlich begehrt. Gut, dass ich rechtzeitig Besuch von einer gelernten Gemüsegärtnerin bekommen habe. Sie hat mich davon überzeugt, dass der Palmkohl, anständig aufgebunden, gar nicht soviel Platz beansprucht. Die größte der drei Pflanzen darf also stehen bleiben bis die Samen ausgereift sind. Zurzeit ist er ein echter Bienen- und Insektenmagnet. Es summt und brummt um ihn herum wie in einem Bienenstock. Mich freut das natürlich. Garantiert es doch eine große Saatguternte.

An der will ich euch gerne teilhaben lassen. Wenn ihr also im nächsten Jahr gerne euren eigenen italienischen Palmkohl im Garten haben wollt meldet euch bei mir. Kölner Gärtner können sich eine Portion Saatgut einfach im kleinen Horrorgarten abholen. Alle die zu weit weg wohnen können mir einen frankierten Rückumschlag schicken. Saatgut gibt’s natürlich nur solange der Vorrat reicht. Aber so wie es im Moment aussieht sollte das kein Problem sein.

Hunderte kleine gelbe Blüten machen die Insektenwelt in unserem Schrebergarten glücklich.

Also ich bin jetzt nicht riesig, aber so winzig wie ich neben dem prächtigen italienischen Palmkohl wirke bin ich nun auch wieder nicht 🙂

  1. Avatar for antje

    Palmkohl finde ich auch sehr lecker. Über ein paar Samen würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße
    Antje

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Liebe Antje,

      wenn es soweit ist schicke ich dir gerne welche. Melde mich dann bei dir.

      Grüße aus dem Horrorgarten
      von der Gärtnerin

  2. Avatar for Maria Ott
    Maria Ott

    Hallo liebe Gärtnerin,
    wäre nett, wenn sie mir auch ein paar Samen vom Palm(-kohl) schicken könnten. Da ich nur einen kleinen Gemüsegarten besitze , reicht es schon wenn sie mir nur eine Portion für einen Kohl schicken könnten.
    Liebe Grüße M. Ott

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Gerne liebe Maria,
      es dauert noch 1-2 Wochen bis das Saatgut erntereif ist. Damit ich die Samen verschicken kann brauche ich aber einen frankierten Rückumschlag. Meine Adresse steht im Impressum.
      Liebe Grüße von der Gaertnerin

  3. Avatar for Sabine

    Hallo,
    Gibt es eigentlich noch Saatgut von dem Palmkohl? Den würde ich auch gern anbauen, die Saat ist ja einige Jahre keimfähig. Gerne schicke ich dann einen frankierten Umschlag,

    Schöne Grüße
    Sabine

  4. Avatar for Corinn

    Hallo Anja,
    da frage ich doch auch mal ganz vorsichtig an ob noch was da ist 🙂
    Ganz liebe Grüsse Corinn

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Liebe Corinn,

      ich habe noch Saatgut und kann dir gerne was schicken. Allerdings ohne Keimgarantie – es ist so alt wie der Artikel 🙂

      Liebe Grüße
      Anja

  5. Avatar for Corinna, Kleingartenplauscherin

    Hallo Anja,
    lang ist Dein Artikel her und doch habe ich eine Frage!
    Sind damals aus den Samen schmackhafte Pflänzchen entstanden. Ich bin Fachberaterin in einem KgV und habe gerade von meiner Pflanze Saatgut verteilt. Nun überlege ich doch: Das sind doch keine Hybriden, oder? Und bei Kohl entstehen ja wohl auch keine Einkreuzungen wie bei Zucchini?
    Freue mich über eine Antwort,

    liebe Grüße
    Corinna

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Liebe Corinna,

      ich kaufe nur sortenechtes Saatgut, das kann man problemlos weiter vermehren. Der Palmkohl aus meinem Saatgut ist zu einer stattlichen und leckeren Pflanze heran gewachsen. Die verschiedenen Kohlsorten können sich untereinander kreuzen. Deshalb am besten immer nur eine Sorte vermehren. Bei mir kommt immer nur der Palmkohl zur Blüte. Die anderen Kohlsorten ernte ich bevor sie blühen. Einkreuzungsgefahr gibt es daher nicht.

      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.