Logo

Der kleine Horrorgarten

Blumen, Kohl & Rock'n'Roll

Am Teich der Lotusblüten

Sechs Wochen ist es jetzt her, dass ich im Vorgarten einen Mini-Teich mit Lotusblumen angelegt habe. Einer der beiden Triebe ist – vielleicht bedingt durch das recht kühle Frühlingswetter – leider abgestorben. Aber der andere hat inzwischen immerhin zwei Blätter produziert. Von den heiß ersehnten Blüten ist noch nichts zu sehen, aber ich bin guter Hoffnung, das sie sich in den nächsten Wochen blicken lassen. Die Blütezeit beginnt ja erst im Juni und bei dem schlechten Start im Frühjahr kann es auch ein paar Tage länger dauern.

Mir gefällt die kleine Teichanlage auch jetzt schon sehr gut. Obwohl sie so winzig ist, verleiht sie dem Garten direkt eine andere Ausstrahlung. Solange die Wasseroberfläche noch nicht mit Blättern und Blüten deckt ist, spiegelt sich unser Gewächshaus und die anderen Pflanzen darin. Zurzeit werden die Mini-Teiche von Akeleien und Fingerhut eingerahmt. Schön sieht das aus.

Teich mit Lotusblume

Ich würde gerne auch einen richtigen Teich mit Teichfolie anlegen, der groß genug ist für ein paar Fische, Frösche, Kröten und so. Aber dafür ist im vorderen Gartenbereich einfach nicht genügend Platz. Dazu müsste ich quasi den ganzen Vorgarten unter Wasser setzen. Keine so gute Idee, findet mein Mitgärtner – der im übrigen auch null Bock auf die damit verbundenen Erdbewegungen hat. Deshalb bleibt es erst einmal bei den beiden Mini-Teichen und sobald sich die Lotusblüten zeigen gibt es neue Fotos davon.

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.