Braucht man besondere Blumen für kleine Gärten? Kommt darauf an. Wenn du gerne regelmäßig Blumen für deine Vase schneidest, aber wenig Anbaufläche hast, brauchst du Blumen die besonders üppig blühen oder über einen langen Zeitraum immer wieder neue Blüten bilden. Diese fünf Sorten kann ich dir sehr empfehlen.

Kennst du schon unser neues Buch? Darin gibt es noch sehr viel mehr Tipps und Tricks für Menschen, die ihren kleinen Garten in ein buntes und fruchtbares Paradies verwandeln wollen:

Duftnesseln (Agastachen)

Duftnesseln bzw. Agastachen sind meiner Meinung nach noch viel zu selten in Gärten vertreten. Dabei sind sie echt unkompliziert und so vielseitig nutzbar.

Die dunkellila ‚Black Adder‘ und die helllila ‚Blue fortune‘ sind meine liebsten Sorten. Sie werden zwischen 70 und 100 Zentimeter hoch. ‚Orange Nectar‘ wird mit 60 Zentimetern nicht ganz so hoch, duftet dafür aber besonders gut und überzeugt mit ihren leuchtend orangenen Blütenähren.

Agastache Black Adder

Agastachen sind nur bedingt winterhart, versamen sich aber, wenn ihnen der Standort zusagt, sehr gut. Du kannst auch im Herbst Samen sammeln und sie im Frühjahr in Töpfen vorziehen.

Sobald alle Blätter welk sind, schneidest du die Pflanzen bodennah zurück. Wenn du in einer Region mit kalten Wintern wohnst, solltest du sie bis zum Frühjahr mit einer dicken Mulchschicht schützen. Blüten und Blätter von Agastachen sind essbar. Du kannst auch einen aromatischen Tee daraus zubereiten.

Agastachen, Blumen für kleine Gärten

Pinzieren für mehr Blütenbildung

Sobald die Pflanzen eine Handbreit hoch sind, zwicke ich die Triebspitze oberhalb eines Blattpaares ab. Das regt die Verzweigung der Pflanzen an, sie werden buschiger und bekommen mehr Triebe. Da die Blüten sich jeweils am Triebende bilden, bekommst du also auch mehr Blüten.

Warte mit dem Pinzieren nicht zu lange. Wenn sich die Pflanze erst weiter oben verzweigt, bekommt sie Übergewicht und kippt schnell um. Durch das Pinzieren bleiben die Pflanzen insgesamt etwas niedriger.

Da ich die Höhe sehr gerne mag (und reichlich Platz im Garten habe) stütze ich unsere nicht pinzierten Agastachen mit einer Staudenstütze.

Dahlien

Ein Dahlien-Busch ist nicht gerade klein, wie komme ich also darauf Dahlien wären gute Blumen für kleine Gärten?

Sie sind einfach absolute Blühwunder. Vorausgesetzt sie bekommen einen Platz in der vollen Sonne und reichlich Nährstoffe, denn unendlich viele Blüten erzeugen kostet natürlich Kraft.

Dahlienblüten
Dahlie Totally Tangerine bildet unzählige Blüten, perfekt für kleine Gärten

Für eine Dahlie musst du schon einen Quadratmeter Gartenfläche einrechnen. Dafür versorgt dich dieser eine Busch dann aber auch mit Blüten von Juli bis zum ersten Frost. Bei Dahlien ist es so, je mehr Blüten du schneidest, desto mehr kommen nach. Die Farbvielfalt bei Dahlien ist einfach umwerfend. Ich bin wirklich ein sehr großer Dahlien-Fan. Alles, was du über Dahlien wissen musst, findest du hier in diesem Artikel: Dahlien pflanzen, pflegen, überwintern.

Video: Dahlien pinzieren

Wie bei den Agastachen, kannst du auch Dahlien dazu anregen mehr Blüten zu bilden. In diesem Video zeige ich dir genau, wie du dabei vorgehen musst.

Sonnenblumen

Sonnenblumen für die Vase? Geht sehr gut, wenn du dich für eine buschig wachsende Sorte mit vielen Seitentrieben entscheidest. Ich bin ein großer Fan von der Sorte ‚Astra Rose‘. Sie verzweigt sich sehr stark und ihre rosafarbenen wuscheligen Blüten sind einfach wunderschön.

sich verzweigende Sonnenblume Astra Rose, für kleine Gärten

Sonnenblumen kannst du gut an einem Zaun entlang pflanzen. So nehmen sie wenig Gartenfläche weg und sind die perfekten Blumen für kleine Gärten.

Sonnenblumenblüte Astra rose

Vorziehen in tiefen Töpfen

Mit der Direktsaat von Sonnenblumen habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Irgendwer frisst sie immer auf. Ich ziehe sie wegen ihrer langen Wurzeln in tiefen Töpfen, sogenannten Root Trainers, vor. Alternativ kannst du auch leere Toilettenpapier-Rollen verwenden. Schau mal hier habe ich verschiedene Anzuchtgefäße vorgestellt: Nachhaltige Anzuchttöpfe.

Auswahl von Anzuchttöpfe aus Recycling Material.

Vorgezogene Sonnenblumen dürfen erst nach den Eisheiligen ins Beet umziehen. Beginne daher nicht zu früh mit dem Vorziehen. Anfang April ist eine gute Zeit. Du brauchst dafür einen hellen warmen Ort. Sobald sich die ersten Blätter zeigen, trage ich meine Pflänzchen tagsüber nach draußen und abends wieder rein. So entwickeln sie kräftige Stiele und verkraften den späteren Umzug ins Beet besser.

Duftwicken

Duftwicken sind ähnlich blühfreudig wie Dahlien, auch sie produzieren um so mehr Blüten, je mehr du für die Vase schneidest. Sie brauchen aber deutlich weniger Platz im Garten. Wie Sonnenblumen nutzen sie die Vertikale. Ein Rankgerüst ca. 1,50 Meter hoch und 30 Zentimetern breit reicht aus, um dir über einen langen Zeitraum viele kleine Duftwicken-Sträußchen zu schenken. Was willst du mehr von Blumen für kleine Gärten?

Duftwicken an Rankgitter

Video: So blühen Duftwicken ewig

Es gibt ein paar Tricks, wie deine Duftwicken noch länger und üppiger blühen. Schau sie dir hier in unserem YouTube-Video an:

Strauchbasilikum

Meine letzte Blumen-Empfehlung für kleine Gärten ist gar keine Blume. Strauchbasilikum gehört zu den Kräutern, aber es blüht so schön und so üppig, dass es bei mir immer wieder in der Vase landet. Dort hält es sich extrem lange und bildet in der Regel sogar Wurzeln.

Strauchbasilikum als Schnitt-Blume für kleine Gärten

Stauchbasilikum als Pflanzen kaufen

Strauchbasilikum gibt es mit dunklen Blättern und lilafarbenen Blüten und mit hellen Blättern und weißen Blüten. Die Sorte mit den dunklen Blättern gefällt mir in Sträußen besonders gut. Ich kaufe mir von beiden Sorten Mitte Mai mehrere Pflanzen und verteile sie im Staudenbeet. Die Pflanzen werden ca. 60 Zentimeter hoch, bleiben dabei aber eher filigran. Beim Pflanzen arbeite ich etwas organischen Bio-Dünger ins Pflanzloch ein. So viel Blühfreude braucht auch entsprechend viele Nährstoffe.

Falls du dein Basilikum selbst vorziehen willst, findest du hier ganz viele Informationen dazu: Basilikum – Aussaat, Stecklingsvermehrung und Ernte.

Basilikum einpflanzen

Bienen sind übrigens ganz verrückt nach den Blüten. Das gilt für alle Blumen, die ich dir hier vorgestellt habe, mit Ausnahme der gefüllten Dahlien. Es gibt zwar auch ungefüllte und damit bienenfreundliche Dahlien-Sorten, aber die halten leider in der Vase nicht besonders lange.

5/5 – (1 vote)