Ich verrate dir ein Geheimnis: Dahlien sind gar nicht kompliziert, in Wirklichkeit sind sie ganz einfach im Anbau und in der Pflege. Wenn du ein paar Dinge beachtest, schenken sie dir unendlich viele Blüten von Juli bis zum ersten Frost. Es gibt echt kaum eine Blume bei der Input und Output in einem besseren Verhältnis stehen.

Der Mythos der komplizierten Mexikanerin

Ja, die Heimat der Dahlie liegt in Mexiko und das führt dazu, dass sie in unseren Breiten nicht winterfest ist. Beim ersten Frost verwandelt sich die Dahlie von der farbenfrohen Schönheit in ein schwarzes Gerippe. Dann wird es Zeit die Knollen auszugraben. Ein einmaliger Aufwand, den ich gerne betreibe, für einen langen Sommer voller Blüten.

Typische Situation im Sommer: Ich stehe im Garten und schneide mir einen üppigen Dahlien-Strauß. Spaziergänger bleiben stehen und sind begeistert. Dann kommt die scheinbar unvermeidliche Frage – muss man die im Herbst ausgraben? Ja, muss man. Ach ne, dann ist das nichts für mich. Wird mir für immer unverständlich bleiben.

üppige Dahlien-Sträuße von Juli bis Oktober
Dahlien-Ernte im Sommer, ein Eimer voller Blütenglück

All die vielen tausend Dahliensorten, die es heute gibt, sind übrigens höchstwahrscheinlich aus den beiden Wildarten Dahlia pinnata und Dahlia coccineus entstanden. Auch du kannst ganz einfach neue Dahliensorten züchten. Aber dazu später mehr. Lass uns jetzt erstmal die Basics im Dahlien-Anbau abhandeln.

Dahlien pflanzen

Fangen wir an mit den wichtigsten Information, die du brauchst um deine Dahlien zu pflanzen. Wo stehen sie optimal, wann ist der beste Zeitpunkt für die Pflanzung, wie soll der Boden beschaffen sein und kannst du deine Dahlien auch in einen Kübel pflanzen?

Dahlien im Garten

Der optimale Standort für deine Dahlien

Dahlien brauchen Sonne. Mindestens sechs Stunden pro Tag, darunter tun sie es nicht. Die Gleichung ist ganz einfach: je mehr Sonne, desto mehr Blüten. Gib ihnen also bitte den sonnigsten Platz in deinem Garten.

Der optimale Zeitpunkt zum Pflanzen

Dahlien sind frostempfindlich, deshalb darfst du sie erst auspflanzen, wenn keine starken Bodenfröste mehr zu erwarten sind. In vielen Regionen Deutschlands ist das Ende April der Fall. Ich pflanze meine Knollen um den 20. April herum.

Auf dieser Liste kannst du nachschauen, wie es in deiner Region aussieht: https://www.plantmaps.com/interactive-germany-last-frost-date-map.php

Dahlien-Knollen bereit zum pflanzen
Dahlien-Knollen bereit zum Einpflanzen

Die optimale Boden-Beschaffenheit für Dahlien

Dahlien lieben einen durchlässigen humosen Boden. Sie wollen keine nassen Füße haben. Wenn dein Boden sehr lehmig ist und das Wasser schlecht aufnimmt, arbeite einfach etwas Sand ins Pflanzloch ein.

Meine Top 9 Pflanz-Tipps für Dahlien

Dhlien pflanzen, Loch graben
Pflanzloch doppelt breit und tief graben
Düngermischung unterarbeiten
Düngermischung unterarbeiten
Knolle mit Erde bedecken
Knollen mit Erde bedecken
nach dem Pflanzen angießen
nach dem Pflanzen eventuell angießen

Wenn deine Dahlien in der Erde sind, ist die meiste Arbeit für den Rest des Jahres schon getan. Jetzt musst du eigentlich nur noch warten bis sich die ersten Triebe und bald auch die ersten Blüten zeigen.

Video: Dahlien pflanzen

Wir haben auch ein Video zum Thema Dahlien pflanzen gedreht. Schau es dir gerne auf unserem YouTube-Kanal an:

Dahlien in Kübel pflanzen

Du kannst deine Dahlien auch im Kübel pflanzen. Suche dir dafür am besten nicht die höchsten Sorten aus und vor allen nimm einen ordentlich großen Kübel, 30 bis 40 Zentimeter Durchmesser sollte er schon haben. Achte auf einen guten Wasserabzug. Am besten füllst du eine 5 Zentimeter hohe Drainageschicht aus zerbrochenen Tontöpfen, Blähton oder Kieselsteinen unten in den Kübel. Dadurch wird der Kübel auch standfester. Pflanze die Knollen in torffreie Blumenerde, geh dabei so vor wie beim Pflanzen ins Beet beschrieben.

Dahlie Belle of Barmera
Belle of Barmera wird ca. 95 cm hoch und ist damit gut für die Kübelpflanzung geeignet
Dahlie Cafe au lait
Cafe au Lait wird zwischen 80 cm und 1,20 m hoch, perfekt für einen großen Pflanzkübel

Du musst gut darauf achten, dass die Kübel nicht austrockenen und du solltest die Dahlien alle 14 Tage zusätzlich mit einem Bio-Flüssig-Dünger versorgen. Die unten beschriebene Dünger-Mischung wird im Topf nicht so gut umgesetzt wie im Beet, weil es im Topf nicht so ein aktives Bodenleben gibt wie in der Erde.

Dahlien vorziehen

Du bist ungeduldig und willst nicht warten bis es draußen warm genug ist zum Dahlien pflanzen? Wenn du einen hellen, nicht zu warmen Platz in deiner Wohnung zur Verfügung hast, kannst du Dahlien auch vorziehen. Sie blühen dann ein paar Wochen früher, als die direkt gepflanzten Dahlien. Manchmal ist es auch von Vorteil, dass sie dann einen Wachstumsvorsprung haben und den Schnecken davon wachsen.

Zum Vorziehen brauchst du einen Topf, eine Kiste oder eine Tüte. Leg die Dahlienknolle rein und bedecke sie knapp mit torffreier Erde. Feuchte die Erde leicht an und stelle die Dahlie an einen hellen Platz.

Dahlien vorziehen im topf
zum Vorziehen Dahlien-Knolle in einen Topf legen
Dahlien-Knolle mit Erde bedecken
Dahlien-Knolle mit Erde bedecken
Eerde leicht anfeuchten
Erde leicht anfeuchten und Topf an einen hellen, frostfreien Ort stellen

Bis zu den Eisheiligen musst du die Pflanze frostfrei und möglichst hell unterbringen. Bevor du sie ins Beet pflanzt musst du sie abhärten. Immer mal wieder tagsüber ein paar Stunden nach draußen stellen. Zuerst in den Schatten und langsam an die volle Sonne gewöhnen. Vorgetriebene Dahlien dürfen wirklich erst ins Beet, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist.

Dahlien über Stecklinge vermehren

Profis ziehen Dahlien übrigens vor, um daraus Stecklinge zu gewinnen. Der Vorteil: aus einer Knolle kannst du bereits im ersten Jahr mehrere Dahlien heranziehen. Schwierig ist das nicht. Einfach warten bis sich Triebe an der Knolle zeigen. Sobald sie 5 bis 10 Zentimeter hoch sind, trennst du sie von der Knolle ab und bewurzelst sie in einem Glas mit Wasser. Du kannst sie auch in Bewurzelungspulver stippen und in Anzuchterde bewurzeln.

Bewurzelungspulver/Aktivator Neudofix
  • Für optimales Wurzelwachstum von Stecklingen und Jungpflanzen

Hilfreich ist bei der Methode ein kleines Gewächshaus mit erhöhter Luftfeuchtigkeit. Der Profi spricht hier von gespannter Luft. Du erreichst das auch, wenn du ein Glas über den Topf stülpst. Jeder dieser winzigen Stecklinge wird schon im ersten Jahr zu einer großen blühenden Dahlie heranwachsen. Probiere es mal aus.

Dahlien aus Samen ziehen

Du bist super geduldig und experimentierfreudig? Dann zieh dir doch deine Dahlien aus Samen selbst. Saatgut für Dahlien gibt es zu kaufen. Was dabei herauskommt ist aber in der Regel ungewiss. Das liegt an der etwas komplizierten Chromosomenzahl der Dahlie. Sie hat einen 8-fachen Chromosomensatz (wie haben nur einen 2-fachen) und die genetischen Kombinationsmöglichkeiten sind entsprechend vielfältig.

unglaublich, aber die Sämlinge auf diesem Feld sind alle aus den Samen von bestäubten
Cafe au Lait Blüten entstanden

Dafür kannst du ganz einfach zum/r Dahlienzüchter/in werden indem du deine Dahlien gezielt bestäubst. Wie das geht, werde ich bei Gelegenheit mal in einem eigenen Artikel erklären und dann hier verlinken.

Dahlien düngen – meine Mischung

Dahlien sind hungrig, ich würde sogar sagen sie sind verfressen. Damit sie dich den ganzen Sommer über mit Blüten beschenken, musst du sie gut mit Nährstoffen versorgen. Das Rezept für meine Mischung habe ich von Petra aka @meyerflowers übernommen. Sie hat die wunderbarsten Dahlien, die ich bislang gesehen habe. Durch sie wurde meine Liebe zu Dahlien überhaupt erst geweckt. In jedes Pflanzloch gebe ich eine Handvoll Dünger und arbeite ihn leicht unter bevor die Knolle reinkommt. Sie soll nicht direkt mit dem Dünger in Berührung kommen.

Dünger-Mischung für Dahlien

1 Teil Rinderdung (wir haben auch mit Alpaka-Kacka hervorragende Erfolge erzielt)

1 Teil Hornspäne

1 Teil Malzkeime

1 Teil Urgesteinsmehl

Dünger-Mischung für Dahlien
links oben Urgesteinsmehl, daneben Alpaka-Kacka, unten links Malzkeime, die Hornspäne fehlen auf der Aufnahme

Was bewirken die einzelnen Dünger-Komponenten bei der Dahlie?

Der Rinderdung liefert Stickstoff, Phosphor, Kalium und organische Substanz (regt das Bodenleben an). Das brauchen deine Dahlien um groß und kräftig zu werden. Die Hornspäne steuern die gleichen Nähstoffe über einen längeren Zeitraum bei, sie sind sozusagen die Vorratskammer der Dahlie. Die Malzkeime sorgen dafür, dass deine Dahlien wie verrückt blühen. Das Urgesteinsmehl verbindet die einzelnen Komponenten miteinander und sorgt dafür, dass die Dahlien die Nährstoffe gut aufnehmen können.

Ich fülle die verschiedenen Komponenten in vier Gefäße und gebe beim Pflanzen jeweils eine kleine Handvoll von jeder Zutat ins Pflanzloch. Dort vermische ich sie dann während ich sie unter die Erde arbeite. Du kannst dir das gerne live in diesem Instagram-Highlight ansehen:

https://www.instagram.com/stories/highlights/18006327205313339/

In der laufenden Saison dünge ich meine Dahlien nicht nach. Der Vorrat im Pflanzloch hat bei mir bislang ausgereicht. Was du tun kannst ist alle 14 Tage mit verdünnter Brennnessel- oder Beinwelljauche gießen, falls du welche hast. Wenn nicht, kannst du hier nachlesen, wie du Jauche selbst machen kannst: Jauche, Brühe, Tee

Dahlien brauchen eine Stütze

Je nach Sorte erreichen Dahlien Höhen von 60 Zentimetern bis gut zwei Meter. Eine der höchsten Sorten ist die wunderschöne Scharlachdahlie (Dahlia coccinea). Eine der beliebtesten Sorten, die Café au lait wird zwar nicht so hoch, dafür wiegen ihre riesigen Blütenköpfe einiges. Bei Sturm und Regen ist die Blütenpracht der Dahlien jedenfalls in Gefahr und deshalb denkst du besser direkt beim Pflanzen darüber nach, wie du deine Dahlien stützen willst.

Staketenzaun mit blühenden Dahlien
diese Dahlien werden von vorne von unserem Staketenzaun gestützt und hinten von einfachen Staudenstützen aus Metall

Die einfachste Möglichkeit ist ein Stock, den du einschlägst, bevor du die Dahlienknolle ins Pflanzloch legst. So vermeidest du, die Knolle beim Einschlagen zu verletzen. An den Stock bindest du später ein Seil und befestigst damit deine Dahlientriebe.

Ich verwende gerne klassische Staudenstützen. Die gibt es für ein paar Euro im Gartencenter in verschiedenen Höhen zu kaufen. Für die Dahlien brauchst du Stützen die 1,00m hoch sind. Ich bringe sie erst an, wenn die Dahlien die kritische Höhe erreicht haben. Sie sind schön unauffällig und schützen die Dahlie rundum gut vor Sturmschäden.

Staudenstütze 100 cm hoch
Besonders geeignet für Blumen mit schweren Blüten

Dahlien Triebe ausdünnen

Deine Dahlien sind in der Erde, wie geht es jetzt weiter? Wenn alles gut läuft zeigen sich in ein paar Wochen die ersten Triebe (wenn keine kommen, prüfe bitte ob Schnecken am Werk sind). Wie viele das sind, ist von Dahlie zu Dahlie unterschiedlich. Mehr als 3 bis 5 Triebe solltest du aber nicht wachsen lassen. Breche überzählige Triebe einfach ab. Die Kraft fließt dann in die verbliebenen und sie werden kräftiger, der Aufbau der Pflanze wird insgesamt luftiger und gesünder.

Dahlien-Triebe pinzieren

Ein bis zwei Haupttriebe solltest du zusätzlich pinzieren, also einfach über dem untersten Blattpaar abschneiden. Das führt dazu, dass sich der Trieb an der Stelle verzweigt. Dazu musst du wissen, Dahlien blühen immer am Ende eines Triebes, verzweigte Triebe führen daher zu mehr Blüten.

Später erreichst du durch das Schneiden von Dahlien für die Vase so etwas wie ein natürliches Pinzieren. Die Dahlien werden sich immer wieder an der Schnittstelle verzweigen. Je mehr Blüten du schneidest, desto mehr wirst du bekommen. Super Deal, was meinst du?

Video: Dahlien pinzieren

Hier kannst du dir auf unserem YouTube.Kanal anschauen, wie das Pinzieren genau funktioniert:

Verblühte Dahlien entfernen

Auch wenn du keine Blüten für die Vase schneidest, solltest du Verblühtes regelmäßig entfernen. Das regt zum einen die Bildung neuer Blüten an, zum anderen werden verblühte Blüten schnell matschig, kleben auf den Blättern und ziehen dann Pilzkrankheiten an. Also weg damit.

verblühte Dahlienblüten
hier hat jemand im großen Stiel verblühte Dahlien entfernt 😉

Schädlinge und Krankheiten an Dahlien

Ich finde Dahlien sind nicht besonders anfällig für Krankheiten, aber ganz davon verschont bleiben sie auch nicht. Am häufigsten kommen Pilze als Erreger vor. Vorbeugen kannst du mit einem sonnigen luftigen Standort und ausreichend Platz zwischen den Dahlien. Bakterien und Viren können auch zum Problem werden. Bei einem Befall hilft oft nur das Entfernen der betroffenen Pflanze.

Damit dir die Schadbilder nicht die Lust auf Dahlien verderben, gehe ich auf die einzelnen Krankheiten in einem extra Artikel näher ein. Sobald er fertig ist, verlinke ich ihn an dieser Stelle.

Viel häufiger gibt es Probleme mit Schädlingen, hier die Top drei:

– Schnecken

– Wühlmäuse

– Blattläuse

Ganz weit vorne sind hier die Schnecken, sie haben junge saftige Dahlientriebe zum Fressen gerne. Die Wühlmaus knabbert gerne mal an einer knackigen Dahlienknolle, frisst sie aber selten ganz auf. Wahrscheinlich aus dem gleichen Grund, aus dem ich keine Dahlien esse. Sie sind nämlich auch für uns essbar, aber dazu später mehr.

Blattläuse sind lästig, aber eigentlich kein wirkliches Problem. Wo eine Laus ist, ist ein Marienkäfer meist nicht fern. Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, schaut mal meinen Artikel über Nützlinge im Garten an: mit Nützlingen Gärtnern

Marienkäfer helfen bei der Beseitigung von Blattläusen
lass dir von diesem süßen Nützling bei der Beseitigung von Blattläusen helfen

Dahlien gegen Schnecken schützen

Bleiben Schnecken als ernsthafte Dahlien-Vernichter. Ich muss dazu sagen, wir haben bei uns im Garten wenig Probleme mit Schnecken. Ich weiß nicht, ob es an den Tigerschnegeln liegt, die Schnecken-Eier fressen oder ob Wühlmaus und Maulwurf auch mal gerne eine Schnecke snacken. Aber in jedem Fall hilft dir das nicht, wenn du deine Dahlien gegen ein ganzes Bataillon gefräßiger Schnecken verteidigen musst.

Tigerschnegel fressen die Gelege anderer Schnecken und gelten daher als Nützlinge
bei uns halten die Tigerschnegel die Schneckenpopulation klein

Deshalb hier meine Tipps gegen die schleimigen Gesellen:

1. Gieße deine Dahlien beim Pflanzen nicht an. Sie werden auch so austreiben und Schnecken werden nicht unnötig durch Feuchtigkeit angelockt.

2. Der Weg ist das Ziel, mach ihn der Schnecke möglichst schwer. Es gibt allerlei Materialien über die Schnecken nicht so gerne kriechen. Funktioniert aber meistens nur wenn es trocken ist. Ich habe mit Schafswolle (an Erdbeeren) gute Erfahrungen gemacht. Vielleicht liegt es am Geruch (wir bekommen ungewaschene nicht vermarktbare Wolle von einem befreundeten Bio-Bauern) und die Schnecken finden ihr Ziel dann nicht, ich weiß es nicht. Probier’s am besten selbst aus.

3. Schneckenkragen, der Nummer eins Schneckenschutz. Die gebogene Kante hält sie zuverlässig von deinen Dahlien fern. Sind nur nicht ganz günstig und ich bin froh, dass ich meine 60 bis 80 Knollen nicht damit schützen muss.

Schneckenkragen 20 Stück
– natürlicher Schutz vor Schnecken

Bienenfreundliche Dahlien

Wo wir es gerade von Nützlingen hatten, wie sieht es mit der Bienenfreundlichkeit von Dahlien aus? Haben die großen supergefüllten Dahlien-Blüten Wild- und Honigbienen überhaupt was zu bieten?

Wenig, zumindest, wenn ihr die Blüten entfernt, bevor sie ganz und gar aufgeblüht sind. Die Blüten enthalten zwar Nektar und Pollen, aber die Bienen kommen vor lauter Blütenrüschenröckchen nur schwer ran.

Aber es gibt ja nicht nur die mega-gefüllten Dahlien-Sorten. Einfache ungefüllte Dahlien, Wilddahlien oder die süßen Halskrausen-Dahlien bieten Bienen, Hummeln und Schmetterlingen einen reich gedeckten Tisch. Mein absoluter Favorit isind die hübschen Sterndahlien. Unglaublich wie umschwärmt sie im Sommer sind. Für die Vase sind die ungefüllten Sorten nicht geeignet. Sie verlieren schnell die Blütenblätter. Wenn du gefüllte und ungefüllte Dahlien in deinem Garten mischst, machst du dich (immer volle Blumenvasen) und die Bienen (reichlich Nahrung) glücklich.

bienenfreundliche Sterndahlie
Sterndahlien
Halskrausen-Dahlie Brides Bouquet
Halskrausen-Dahlie Brides Bouquet
Totally Tangerine
Totally Tangerine
Halskrausen-Dahlien sind sehr beliebt bei Bienen
beliebt bei Bienen

Dahlien überwintern

Ein lange wunderbarer Dahlien-Sommer liegt hinter dir, aber jetzt neigt sich die Saison dem Ende zu. Sobald der erste Frost ansteht ist es aus mit den mexikanischen Schönheiten. Über Nacht verwandeln sie sich in schwarze Gerippe.

Dahlienblüte nach dem ersten Frost
nach dem ersten Frost ist es vorbei mit der Dahlienblüte

Höchste Zeit die Knollen auszugraben und ins Winterlager zu verfrachten. Such dir dafür einen trockenen Tag aus. Ich grabe meine Knollen mit der Grabegabel aus. Dabei werden sie am wenigsten verletzt. Wenn die Stiele noch stabil sind, lassen sie sich auch manchmal daran rausziehen. Dafür muss man nur die Erde rund um die Dahlie etwas lockern.

Dahlien trocken und trostfrei überwintern
zum Überwintern in Papier einschlagen
Dahlien vor dem überwintern beschriften
unbedingt an die Beschriftung denken

Die Knollen lasse ich zunächst an einem trockenen frostfreien Platz etwas abtrocknen. Bevor ich sie in Zeitungspapier einwickle, schüttle ich die Erde etwas ab. Reste sollen aber dranbleiben, sie schützen die Knolle vorm Austrocknen. Für die Überwinterung brauchst du einen kühlen, aber frostfreien Raum. Wir überwintern unsere Dahlien in der Gartenlaube. Wenn starker Frost angesagt ist, stelle ich die Kisten auf Styroporplatten und lege alte Decken darüber.

Video: Dahlien überwintern

Dahlien teilen

Thematisch sind wir jetzt wieder am Anfang des Dahlienjahres angekommen. Ende März, Anfang April werfe ich einen Blick ins Winterlager und schau wie die Dahlien den Winter überstanden haben. Verschrumpelte und verfaulte Knollen schneide ich weg. Sie kommen auf den Kompost. Bei der Gelegenheit teile ich die Knollen dann auch direkt. Gut geteilte Dahlien sind blühfreudiger und einfacher in der Handhabung.

Dem Teilen werde ich einen eigenen Artikel widmen und ihn hier verlinken sobald er fertig ist.

Dahlien sind essbar

Falls ihr nicht wisst, was ihr mit den vielen geteilten Dahlien machen sollt – ihr könnt die Knollen auch essen. Sie sind essbar. Allerdings finde ich, nicht alles was essbar ist, muss man auch essen. Mir jedenfalls schmecken die Knollen nicht. Wie andere stärkehaltige Knollen (Topinambur, Yukon) verursachen sie bei einigen Menschen starke Blähungen, me too kann ich dazu nur sagen.

Dahlien-Strauß im Zinkeimer
in der Vase sind Dahlien besser aufgehoben, als auf dem Teller

Die Blüten würde ich aus dekorativen Gründen schon eher verwenden, wobei ich auch hier finde, in der Vase sind sie besser aufgehoben. Sie haben einen starken Eigengeschmack, der nicht zu vielen Gerichten passt.

Die besten Bestellmöglichkeiten für Dahlien

Ich werde immer wieder gefragt, wo ich meine Dahlien kaufe. Anstelle einer Empfehlung für zwei, drei Anbieter würde ich euch gerne eine interaktive Karte mit Bestellmöglichkeiten für Dahlien anbieten. Dafür brauche ich aber zunächst eure Hilfe. Nennt mir in den Kommentaren eure bevorzugten Gärtnereien (mit Adresse oder Homepage) und Online-Shops für Dahlien. Gerne ein paar Worte dazu, warum ihr diesen Anbieter empfehlt. Ich schaue mir das dann alles an und fasse es zu einer interaktiven Karte zusammen.

Dahlien-Strauß

Und nächstes Jahr starten wir dann alle zusammen in eine wunderbare Dahliensaison.

4.1/5 – (40 votes)