Logo

Der kleine Horrorgarten

Blumen, Kohl & Rock'n'Roll

blühende Lavendelhecke

Lavendel richtig schneiden – die einfache Methode

Es gibt beim Rückschnitt von Lavendel zwei Methoden – ich habe mich für die einfachere, zeitsparende Methode entschieden und fahre damit seit Jahren sehr gut. Meine Büsche sind kompakt und blühen jedes Jahr wie verrückt. Bei 12 Metern Lavendel-Hecke und diversen Büschen im Garten verteilt, ist Zeit schon ein Argument. Deshalb habe ich mich dieses Jahr auch von meiner guten alten Gartenschere verabschiedet und auf eine Strauchschere mit Akku von unserem Kooperationspartner Stihl umgesattelt.

Spoiler gleich mal am Anfang: bislang habe ich 8 Stunden gebraucht, um die Lavendel-Hecke und die Büsche zu schneiden. Mit der Akkuschere war ich in 2 Stunden durch. Livechanger! Wobei ich auch die 8 Stunden im Lavendel-Duft immer sehr genossen habe. Nur mein Handgelenk fand das nicht so angenehm …

Vorher

blühende Lavendelhecke

Nachher

Lavendelhecke nach Rückschnitt

Warum Lavendel schneiden?

Ist ja nie ganz einfach, etwas zurückzuschneiden. Fällt mir bei den Rosen, bei Bäumen und auch beim Lavendel schwer. Wo der doch so schön gewachsen ist und das soll ich jetzt wegschneiden? Ja, unbedingt. Wenn du deinen Lavendel nicht schneidest verliert er zuerst seine kompakte Form. Er verholzt immer mehr von unten, ist nur im oberen Bereich noch etwas grün und die Blüten werden auch immer weniger. Der regelmäßige Rückschnitt bedeutet Pflege, dein Lavendel wird es dir danken.

Unterschiedliche Methoden für den Rückschnitt von Lavendel

Für den Pflegerückschnitt von Lavendel gibt es verschiedene Methoden. Sie unterschieden sich vor allem in der Schnitthäufigkeit. Bei der aufwendigeren Methode wird zweimal im Jahr geschnitten. Einmal im Juli, wenn der Lavendel noch blüht und einmal im Frühjahr, bevor der Lavendel wieder austreibt.  Mit etwas Glück bekommst du bei der Methode eine zweite Blüte im Spätsommer.

Bei der einfacheren Methode, die ich anwende, wird der Lavendel nur einmal im August, nach der Blüte geschnitten. Die zweite Blüte fällt dann aus, dafür sparst du Zeit und die silbrigen dichten Büsche finde ich im Herbst und Winter schöner, als Lavendelbüsche mit einzelnen vertrockneten Blüten.

Lavendel pflegen schneiden pflanzen

Lavendel schneiden für eine zweite Blüte

Falls du dich gerne an einer zweiten Lavendelblüte erfreuen willst, musst du den Lavendel schneiden, bevor die ersten Blüten verblüht sind. Achte auf die Hummeln, sobald sie deinen Lavendel nicht mehr ganz so zahlreich umschwirren, ist der richtige Zeitpunkt zum Rückschnitt gekommen. In der Regel ist das irgendwann im Juli. Geschnitten wird direkt über den ersten Blättern.

Bei dieser Methode musst du deinen Lavendel im Frühjahr noch einmal schneiden, damit die Büsche kompakt bleiben. Der richtige Zeitpunkt ist etwas tricky. Er muss nach dem letzten Frost und vor dem ersten Austrieb liegen. Je nach Region ist das dann zwischen März und April.

Diese Methode wird meistens empfohlen, wenn du im Netz nach Lavendel-Rückschnitt suchst. Mir ist es ehrlich gesagt zu viel Arbeit, die Lavendel-Hecke zweimal im Jahr zu schneiden und der richtige Zeitpunkt ist schnell verpasst. Wenn sich bereits neue Triebe bilden ist es zu spät.

Lavendel schneiden – die einfache Methode

Ich schneide meinen Lavendel nur einmal im Jahr. Im August, wenn die Hummeln das Interesse an den Blüten verloren haben, kürze ich meine Büsche um ein Drittel ein. Ich schneide soviel weg, das gerade noch grüner Austrieb zu sehen ist. Die Büsche sehen danach erstmal nicht so schön aus, aber es dauert nicht lange bis sich der erste Austrieb zeigt und sie wieder wunderschön silbrig leuchten. Mit dieser Schnittmethode bleiben die Büsche kompakt und blühen im nächsten Jahr wieder wunderschön und üppig.

Video Lavendel schneiden

Rückschnitt oder Ernte?

Nicht immer geht es beim Lavendelschnitt um Pflegemaßnahmen. Wenn du Duftsäckchen oder Sträuße machen willst, würde ich eher von Lavendel-Ernte reden. In dem Fall musst du nicht gleich den ganzen Lavendel-Busch schneiden. Nimm einfach die Menge die du brauchst. Den Rückschnitt kannst du übrigens auch für die Vermehrung von Lavendel verwenden. Wie das funktioniert erkläre ich dir hier: Blumenportrait Lavendel

Lavendel schneiden für Duftsäckchen

Wenn du den Lavendel-Schnitt in Duftsäckchen verarbeiten willst, solltest du ihn dann schneiden, wenn er den höchsten Gehalt ätherischer Öle hat. Dafür sollten alle Blüten geöffnet und eher schon wieder verblüht sein. Schneide die Blütenköpfe ab und trockne sie an einem dunklen warmen Ort.

Lavendel schneiden zum Trocknen für Sträuße

Du willst deinen Lavendel für Sträuße trocknen? Dann solltest du ihn schneiden, wenn die Blüten im unteren Drittel geöffnet und die restlichen Blüten noch geschlossen sind. In dem Stadium behält er am besten seine Farbe. Schneide die Stiele direkt über den Blättern ab, fasse sie zu kleinen Bündeln zusammen und trockne sie kopfüber an einem dunklen warmen Ort.

Das richtige Werkzeug zum Schneiden

Viele Jahre lang habe ich meinen Lavendel mit einer einfachen Gartenschere geschnitten. Das war sehr meditativ, ich saß dabei stundenlang in einer Lavendelwolke, nur mein Handgelenk hat sich nicht so dolle darüber gefreut.

Dieses Jahr habe ich die Lavendelhecke mit der Akku-Strauchschere HSA 26 von Stihl geschnitten. Ich war so ein bisschen kritisch, ob ich damit denn einen sauberen Schnitt hinbekomme. Ich schneide ja ein bisschen tiefer als üblich ins Holz, aber es hat richtig gut funktioniert. Im Vergleich zum Schnitt mit der Gartenschere, war es ein Kinderspiel. Ich habe die 12 Meter lange Hecke auf einmal und dann auch noch gleich die ganzen Büsche im Anschluß geschnitten. In nicht einmal zwei Stunden war ich durch und das ganz ohne schmerzendes Handgelenk, aber mit viel Lavendelduft in der Luft.

Auch die Rundung bekommt man mit der Akku-Schere gut hin. Sie ist leicht, klein und handlich. Nach zwei Stunden Dauerbetrieb war der Akku immer noch halb voll, man kriegt also ordentlich was geschnitten mit einer Akku-Ladung.

Fazit: ein Rückschnitt mit der klappernden Schere ist irgendwie romantisch, wenn ich nur ein paar Büsche hätte, würde die Romantikerin in mir weiter zur Schere greifen. Aber bei der Menge an Lavendel, die ich schneiden muss, ist die Akku-Schere einfach die bessere Wahl.

Lavendelhecke schneiden mit Akku-Schere
Lavendel Rückschnitt mit Akku-Strauchschere
Lavendel kompakt zurück schneiden
Lavendelhecke schneiden
Schubkarre mit Lavendel-Rückschnitt

Drei Geräte ein  Akku-System

Der Akku aus der Heckenschere passt übrigens auch noch in andere Geräte von Stihl. Den Akku-Gehölzschneider werde ich im Herbst an unserem Haselnussbaum testen und der Akku-Handsauger wird uns beim Reinigen der Laube vor dem Winter unterstützen.

 

Stihl Akku-Sauger Akku-Gehölzschneider
4/5 - (1 vote)
  1. Avatar for Margit

    Den Akku-Gehölzschneider habe ich auch! Kann ich nur empfehlen! Bin immer wieder überrascht, welche Power das kleine Gerät hat.
    Bei so viel Lavendel würde ich auch die Akku-Methode bevorzugen. Ich habe dieses Jahr das Grab mit Lavendel bepflanzt. Das hat wunderbar geklappt. Jetzt sind die Pflanzen richtig gut eingewachsen und haben die lange Trockenheit hervorragend überstanden. Dazu habe ich noch ein Geranium gesetzt, das über den Winter einzieht. Mal sehen, ich werde den Lavendel über den Winter belassen und mit Erika ergänzen. Bin schon gespannt.
    Viele Grüße von
    Margit

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Liebe Margit,

      das stelle ich mir sehr schön vor. Bin immer etwas traurig, wenn ich die übliche Grabbepflanzung sehe. Finde man könnte Gräber sehr viel interessanter, natürlicher und insektenfreundlicher gestalten.

      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.