Logo

Der kleine Horrorgarten

Blumen, Kohl & Rock'n'Roll

Rezept für selbstgerechtes Walnusspesto

Selbstgemachtes Walnusspesto

Rezept für ein selbstgemachtes Walnusspesto. Ist schnell gemacht und schmeckt super zu frischer Pasta. Ich verschenke es gerne an liebe Freunde.

Rezept für ein selbstgemachtes Walnusspesto. Ist schnell gemacht und schmeckt super zu frischer Pasta. Ich verschenke es gerne an liebe Freunde.
Rezept für ein selbstgemachtes Walnusspesto. Ist schnell gemacht und schmeckt super zu frischer Pasta. Ich verschenke es gerne an liebe Freunde.

Vor einigen Jahren wohnte meine Schwester in einem Haus, in dessen Garten ein großer Walnussbaum stand. Ein richtig großer Baum, mit richtig vielen Walnüssen drauf. Zu viele für zwei Personen, zu viele für vier und zu viele für sechs Personen. Genug Nüsse, um die ganze Familie zu versorgen.

Mein Paket mit Walnüssen hat mich zu einer kleinen Walnuss-Rezept-Serie inspiriert. Rezept Nummer eins war eine köstliche Walnuss-Schokocreme,  leider kam sie zumindest beim Kind nur mäßig an.

Naja, ich hätte es wissen müssen. Ohne Espresso und mit Vollmilchschokolade hätte ich wohl größere Aussichten auf Erfolg gehabt. Aber als Erwachsenen-Sonntagsmorgen-Brötchenaufstrich ist meine Variante unschlagbar!

Die nächsten 40 Walnüsse wurden zu einem würzigen Walnusspesto verarbeitet.

Dazu vorab ein paar aus der Knack-Langeweile heraus erhobene statistische Daten:

  • 32 Minuten hat das Knacken der Walnüsse gedauert
  • das sind erschreckende 0,8 Minuten bzw. 48 Sekunden pro Walnuss
  • eine Walnuss wiegt mit Schale 9 Gramm
  • nach dem Knacken bleiben 5 Gramm übrig
  • nicht eingerechnet sind die tauben Nüsse (aber da ich Statistik im zweiten Semester abgewählt habe, weiß ich leider nicht wie diese Abweichung berechnet wird)

Das Ergebnis lohnt allerdings die fade halbe Stunde! Zusammen mit Pasta wird aus dem Walnusspesto ein köstliches, schnelles Abendessen. Jeder Art von kurz gegartem Gemüse gibt das Walnusspesto eine besondere Note. In gebackene Champignons gefüllt sorgt es für Ahs und Ohs. Und hübsch verpackt nehme ich es als Geschenk mit, wenn wir bei lieben Freunden eingeladen sind.

Das Rezept für unser selbstgemachtes Walnusspesto

Zutaten für 2 Gläser à 200 ml:
80 g Parmesan
1-2 Knoblauchzehen
200 ml Olivenöl
200 g Walnüsse (geschält)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Parmesan fein reiben. Knoblauch schälen und pressen.

2. Olivenöl in einen hohen Mixbecher geben. Walnüsse, Parmesan und Knoblauch dazu geben. Mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. In heiß ausgespülte Gläser füllen, etwas Olivenöl auf die Pestomasse geben und verschließen. Walnusspesto im Kühlschrank aufbewahren.

Selbstgemachtes Walnuspesto
leerer Teller mit selbstgemachtem Walnuspesto
5/5 - (5 votes)
  1. Avatar for Kathrin

    Das Walnusspesto schmeckt sicher ganz exotisch, oder? Ich kannte bisher nur das ganz normale Basilikumpesto….

    lg kathrin

  2. Avatar for anja

    Exotisch würde ich nicht sagen. Es schmeckt angenehm würzig, wegen dem Knoblauch und dem Parmesan und halt nach Nüssen. Alles zusammen ziemlich lecker, z. B. zu kurz gegartem Blumenkohl…

  3. Avatar for Verboten gut !
    Verboten gut !

    Sag mal tun Dir nicht die Hände weh vom knacken … ist ja ne erstaunliche Menge … aber geschmacklich unschlagbar, bei der Frische.

    Hab vor ein paar Wo. mal gebratenen Chicoree mit Nusspesto gegessen, war estaunlich lecker, würde sich ja mal anbieten, es auszuprobieren.

    Lg Kerstin

  4. Avatar for catharine Howard
    catharine Howard

    How Anja do I make gnome shaped candles?

  5. Avatar for anja

    Difficult thing dear Catharine, easiest way will be to go in a shop an buy them 🙂

  6. Avatar for Anonymous
    Anonymous

    Hallo Anja,
    durch Zufall bin ich heute auf Ihre website geraten – ich sage DANKE für die vielen, vielen Schmunzler und auch laute Lacher 😉 –> the real thing: Kurze Umfrage bei meinen Kids – ja, es geht nix über das Original!!!! Bitte weiter so, ich habe einen neuen Favoriten für die tägliche neue Gute-Laune-Impfung 🙂

    Tipp an die Allgemeinheit zum Stichwort Nüsseknacken – wir machen hier regelmäßig ein Familienevent draus, Papa knackt, Mama und die 3 Lütten puhlen. Danach werden als erstes die Lieblingskekse für die kleinen Drachen gebacken, logisch, oder?!?

    REG

    • Avatar for anja

      Vielen Dank für diesen netten Kommentar. Leider sind unsere Drachen schon zu groß und für Familienevents nicht mehr zu begeistern 🙂

  7. Avatar for Gundula

    Aus Walnüssen kann man auch ein leckeres Topping für Suppen machen. Speziell für Kürbissuppe ist das toll. Ich habe dafür Zwiebeln sehr fein geschnitten, Walnüsse kleingehackt und alles in Öl angedünstet. Das wurde mit Salz Pfeffer und frischen Gartenkräutern gewürzt. Die Gewürze kann man der Suppe anpassen, entweder frische Gartenkräuter oder asiatisch mit Ingwer und Knoblauch, oder auch scharf mit Chili. Das ganze sollte nicht zu ölig sein. Eher trocken und krümelig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.