palettenlounge auffrischen
Gartenmöbel pflegen Kooperation

Palettenlounge auffrischen

Unsere selbst gebaute Palettenlounge ist ein wenig in die Jahre gekommen. Eigentlich sollte sie einmal im Jahr zur Auffrischung einen neuen Anstrich bekommen, aber das haben wir (seit fünf Jahren) irgendwie immer versäumt. Seit die Hecke hinter ihr verschwunden ist, fällt das doch schon sehr auf. Ein Wunder, dass sie überhaupt solange gehalten hat. Einfach nur neu streichen reicht bei dem Zustand nicht mehr aus. Einige Holzteile mit Bodenberührung sind morsch. Die Sitzfläche ist rauh und saugt Wasser auf wie ein Schwamm. Hier hilft nur ein gründliches Remake.

palettenlounge auffrischen

Palettenlounge auffrischen in drei Schritten

1. Vor dem Grundieren schleifen

Dank bestem Sommerwetter war das Holz gut durchgetrocknet. Wir haben es mit 120er Schleifpapier von Hand gründlich geschliffen. Das ging einfacher und schneller als gedacht. Bei 30 Grad im Schatten war es dennoch eine Herausforderung. Wobei die Kombination aus Palettenlounge, Sonnenschirm und leicht bekleideter Person, aus der Ferne bestimmt entspannter wirkte als sie von Nahem betrachtet war. Für die geraden Flächen haben wir (mangels Alternative) einen kleinen Dreiecksschleifer benutzt und von Hand nachgearbeitet. Mit einem vernünftigen Bandschleifer geht das besser, wir haben nur leider keinen.

palettenlounge auffrischen von Hand anschleifen
palettenlounge auffrischen von Hand anschleifen

Nach dem Schleifen sah die Palettenlounge schon wieder recht ansehnlich aus. Einige lose Bretter haben wir neu verschraubt. Die morschen Teile werden wir später ersetzen.

2. Der Grundierungs-Anstrich

Palettenlounge auffrischen zweiter Schritt. Damit die Lounge noch weitere fünf oder mehr Jahre hält wollten wir es diesmal richtig angehen. Die Experten von Xyladecor haben uns eine wasserbasierte Grundierung und eine Langzeit-Schutzlasur mit natürlichen Inhaltsstoffen empfohlen. Damit soll die Lounge noch mindestens sieben Jahre lang durchhalten. Sofern wir eine Lösung für die Teile mit Bodenkontakt finden. Bei denen hilft auch der beste Anstrich nicht. Bodenkontakt ist bäh für Holz, das haben wir jetzt gelernt.

palettenlounge auffrischen Anstrich mit Grundierung
palettenlounge auffrischen Anstrich mit Grundierung
palettenlounge auffrischen Anstrich mit Grundierung

Die Grundierung ist farblos, dünnflüssig und lässt sich gut mit einem breiten Pinsel aufstreichen. Das ging ruckzuck. Den Pinsel kann man danach einfach mit Wasser auswaschen. Nach zwölf Stunden ist die Grundierung durchgetrocknet und kann überstrichen werden. Die zwölf Stunden wären genau um fünf Uhr morgens vorbei gewesen und wir haben ernsthaft darüber nachgedacht, so früh in den Garten zu fahren. Alleine wegen der Hitze. Haben wir aber natürlich nicht geschafft und wieder bei 30 Grad unterm Sonnenschirm gestrichen.

3. Anstrich mit Langzeit-Schutzlasur

Sieben Jahre Wetterschutz verspricht die Langzeit-Schutzlasur. Wir hatten uns für den Farbton Palisander entschieden. Warum wissen wir nicht mehr so genau. Nach den ersten Pinselstrichen waren wir ein wenig erschrocken. Die Farbe wirkte sehr rötlich, mehr wie Pippi Langstrumpf und Taka Tuka Land. Nach dem Trocknen ist daraus aber der versprochene dunkle Palisander Farbton geworden.

palettenlounge auffrischen Langzeit Schutzlasur auftragen
palettenlounge auffrischen Langzeit Schutzlasur auftragen
palettenlounge auffrischen Langzeit Schutzlasur auftragen

Die Schutzlasur muss zweimal aufgestrichen werden, damit sie auch wirklich sieben Jahre lang Wetterschutz bietet. Vor dem zweiten Anstrich kam der Regen. Gott sei Dank für den Garten, der konnte den Regenguss gut gebrauchen. Aber auch Gott sei Dank erst nachdem die Farbe durchgetrocknet war. Schon jetzt sieht man, wie gut das Holz gegen Regen geschützt ist. Das Wasser steht auf den Holzbrettern und lässt sich ganz leicht ab- und trockenwischen. Bevor wir das Projekt “Palettenlounge auffrischen” abschließen, genießen wir erstmal das Wochenende. Montag ist auch noch Zeit für einen zweiten Anstrich.

palettenlounge auffrischen

Transparenzhinweis:
Dieser Beitrag ist das Ergebnis einer Kooperation mit Xyladecor. Die verwendeten Produkte wurden mir zur Verfügung gestellt und es wurde ein Honorar gezahlt. Auf den Inhalt meiner Texte hat diese Zusammenarbeit keinen Einfluss.

  1. Avatar for Margit

    Ja, Holz leidet im Freien natürlich immer. Wir haben unsere Holzmöbel auf flache Steinplatten gestellt, damit haben sie keinen direkten Kontakt zum Boden. Das ist ganz hilfreich. Bei uns ist allerdings Rindenmulch drumherum, damit kann man die Platten gut kaschieren.
    Eure Paletten-Lounge ist übrigens toll!
    Viele Grüße von
    Margit

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Liebe Margit,

      die Lounge steht auf Steinplatten. Trotzdem ist das Holz an der Stelle zu lange feucht bzw. wir haben es wohl anfangs an den Stellen nicht gründlich genug geölt. Aber wir hoffen, das gute Stück hält jetzt noch ein paar Jahre.

      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.