Rundbeet anlegen
DIY-Projekte Kooperation Rundbeet anlegen

Rundbeet anlegen

Vor ein paar Jahren habe ich im vorderen Gartenteil ein Hügelbeet angelegt. So richtig hügelig ist es aber leider nie geworden und mit den Jahren ist die Füllung immer mehr zusammen gesackt. Jetzt bekommt das Hügelbeet eine Einfassung aus alten Ziegelsteinen und wird damit zum schicken Rundbeet.

Rundbeet anlegen

Ein Rundbeet als Gestaltungselement

Ich mag Kreisformen als Gestaltungselement unheimlich gerne. Um die großen Obstbäume herum haben wir Kreise aus Rindenmulch oder  Rasen angelegt, die Kräuterspirale ist rund und das Hügel- bzw. zukünftige Inselbeet eben auch. Die Kreise geben dem Garten auch im Winter Struktur und sie passen gut zu den organischen Formen der Blumen und Sträucher. Wir verwenden für die Kreise immer alte Ziegelsteine aus Hausabrissen. Sie sind leicht über Ebay oder Kalaydo zu finden. Oft gibt es sie sogar umsonst.

Die Ziegelsteine für das Rundbeet gab es ganz in unserer Nähe. Wir haben sie günstig bekommen und mühsam in den Garten transportiert. Um ehrlich zu sein hat der Mann sie alleine in den Garten transportiert. Ich war anderweitig beschäftigt und nicht allzu traurig deswegen. Er war nach dem Schleppen ganz schön durch und hatte trotz Handschuhen richtige Bauarbeiterhände. Hat dann auch ein Bauarbeiterfrühstück bekommen. Brötchen und ein halber Ring Fleischwurst. Auf die Flasche Bier dazu hat er freiwillig verzichtet. Es war definitiv noch zu früh dafür.

Rundbeet anlegen
Rundbeet anlegen

Seine Hände hätten in dem Moment gut in die Fotoserie des Contorion Magazins gepasst, mit dem wir für diesen Beitrag kooperieren. Mit den Fotos von Handwerkerhänden soll die Wertschätzung gegenüber dem Handwerk zum Ausdruck gebracht werden. Ein schönes Projekt. Ich genieße es sehr das, neben dem Kopf, auch mal meine Hände arbeiten und dreckig werden dürfen. Deshalb helfe ich dem Mann auch gerne beim Bauen der Mauer für das neue Rundbeet.

Rundbeet einfassen mit Trockensteinmauer

Die Beeteinfassung soll drei bis vier Reihen hoch werden. Zement verwenden wir keinen. Die Steine werden trocken aufgesetzt. Bei einer Höhe von maximal 40 Zentimetern kann man das gut machen. Beim Aufsetzen der Steine sollte man allerdings darauf achten, dass die Mauer leicht nach innen geneigt ist. Ein Winkel von 10 bis 15 Grad ist optimal. Mit der Zeit sorgt dann die Erde und das Wurzelwerk der Pflanzen für Stabilität. In den Lücken der Mauer finden viele Tiere den perfekten Wohnraum. Spinnen, Steinhummeln und Mauerbienen fühlen sich in den Ritzen und Löchern richtig wohl. Mir gefällt die natürliche Optik von alten Ziegelsteinen einfach gut. Die verschiedene Rottöne ergeben zusammen mit den Pflanzen ein harmonisches Bild.

Rundbeet anlegen
Rundbeet anlegen

Rundbeet bepflanzen

Unser Rundbeet ist bereits bepflanzt. Nur leider viel zu weit unten. Wir müssten eigentlich jede Menge Erde auffüllen. Damit warten wir allerdings lieber bis zum Herbst. Jetzt dürfen erst einmal die wunderschönen Gladiolen zu Ende blühen. Eigentlich sollten auch jede Menge Crocosmia Luzifer in dem Beet wachsen. Ich habe im Frühjahr 20 oder 30 Knollen vergraben. Scheinbar hat keine einzige Knolle die Trockenheit überlebt. Sehr schade. Hatte mich schon auf das rote Blütenmeer gefreut. Vielleicht kommen sie ja auch im nächsten Jahr zum Vorschein. In Holland hatte ich eine Bepflanzung von Schachbrettblumen und Crocosmia gesehen. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Schachbrettblumen blühen im zeitigen Frühjahr und wenn sie verblüht sind übernehmen die Crocosmia das Beet. Statt dessen sind bei mir die vergessenen Gladiolen aufgetaucht (die dann auch noch gelb/rot statt rosa/weiß waren, das allerdings schon im letzten Jahr).

Das Gärtnerleben ist voller Überraschungen. Wie gut, dass ich Überraschungen liebe 🙂

Rundbeet anlegen
  1. Avatar for Wildes Gartenherz / Natalie

    So, sieht das aber auch richtig schick aus… ist ungewöhnlich ein Steinkreis aufzubauen, wo die Pflanzen so niedrig sitzen. Ich könnte mir vorstellen, dass Pflanzen, die es gerne warm und trocken haben, hier bestens gedeihen würde. Auf den ersten Blick dachte ich auch, dass das ein Teich ist. Also ich finds nicht schlecht, wenn man das jetzt so lassen würde. <3

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Wir hatten die Steine vor ein paar Wochen günstig bekommen. Seitdem standen sie ziemlich im Weg rum. Zum Honigtag wollten wir die unbedingt weg haben, deshalb die Hauruck-Aktion. Ich denke, wenn wir den Kreis im Herbst mit Erde füllen, wird es noch einmal besser aussehen. Gerade freuen sich die Pflanzen darin über den Mini-Schatten, den die Mauer wirft. So bleibt die Feuchtigkeit nach dem Gießen etwas länger erhalten. Ein Teich wäre natürlich auch nicht schlecht, aber den musst du erstmal dicht kriegen.

  2. Avatar for Margit

    Oh ja, was habe wir schon alte Ziegel in den Garten geschleppt! Und so schade es auch ist, wenn wieder ein altes Gebäude platt gemacht wird, freut es mich immer sehr, wenn ich an alte Ziegel komme. Allerdings hab nicht nur ich nach der Schlepperei schlapp gemacht, sondern auch unsere Stoßdämpfer vom Auto!
    Viele Grüße von
    Margit

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Unser alter Mercedes-Kombi hing auch ganz schön tief. War Gottseidank nur eine kurze Strecke.
      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.