Vadders Garten - Andreas bekommt einen eigenen Garten pünktlich zum Vatertag
Im Garten

Vadders Garten – der Mann will was Eigenes

Muttertag und Vatertag, wie haltet Ihr es mit diesen beiden Feiertagen? Mein Verhältnis dazu ist gespalten. Ich freue mich zwar sehr über einen Blumenstrauß zu Muttertag. Aber eigentlich kann man mir das ganze Jahr über Blumen schenken und ich freue mich jedesmal wie Jeck 🙂 Und noch eigentlicher finde ich es ungerecht, dass ich mit einem Blumenstrauß abgespeist werde, während der Mann mit Bollerwagen, Freunden und Bier durch die Gegend grölen darf. Nicht dass ich dazu besonders viel Lust hätte. Ein stilvolles Picknick mit Erdbeerkuchen, Freundinnen und Sekt wäre mehr so mein Ding …

Muttertag

Was kommt dabei heraus wenn zehn Garten-Blogger ein Erntedank-Fest feiern? Üppige Blumendeko, köstliche Gemüsegerichte und sehr glückliche Menschen.

Vatertag

Vaters Garten - das etwas andere Geschenk zum Vatertag.

Und was hält der Mann von den beiden Tagen? Es geht ihm ein bisschen wie mir. Er findet die vorgegebene Verteilung ungerecht. Grölend durch die Gegend ziehen ist nicht so sein Ding (Bier schon ;-)). Er will lieber Blumen. Und Obst. Und Gemüse. Kurzum: einen ganzen Garten, Vadders Garten!

Blind-Date Edition #6: Papa was a Rolling Stone

Was kommt dabei heraus, wenn sich 16 BloggerInnen zu einem festlegten Song Gedanken machen und die entstandenen Beiträge zeitgleich ins Internet stellen?

Unter dem Motto „Papa was a Rolling Stone“ hat jede/r von uns einen Beitrag zu dem gleichnamigen Song von The Temptations geschrieben.

Wir wissen nicht, was die Anderen geschrieben haben, es gab keine inhaltliche Abstimmung und wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis!

Mit dabei sind:

Gartenbaukunst, Beetkultur, Der kleine Horrorgarten, Cardamonchai, Rienmakäfer, Garteneuphorie, Garteninspektor,Faun & Farn, Laubenhausmädchen, Naturgartenideen, Ein Stück Arbeit, Herwoodenheart (Instagram), Kistengrün, WirGartenkinder, Wohnungsgarten und Berlingarten.

Das hier ist mein Beitrag dazu. Viel Spaß beim Lesen!

Der Mann will einen eigenen Garten

Wenn das meine liebe Schwiegermutter Mia noch mitbekommen hätte. Vor vielen, vielen Jahren hätte ein Schrebergarten bei ihr fast zu einer ernsthaften Ehekrise geführt. Garten war so gar nicht ihr Ding. Leider war das ihrem Mann Alfons kurz entfallen. Niemand in der Familie weiß so recht was ihn geritten hat, als er Mia mit einem strahlenden Lächeln den Schlüssel zu einem Schrebergarten als Geschenk überreichte. Der Garten wechselte dann sehr schnell wieder den Besitzer. Die Ehe war gerettet und mir, der Schwiegertochter, hat Mia die große Gartenliebe mild nachgesehen.

Der Trend geht zum Zweit-Garten

Aber was steckt nun wirklich hinter Andreas plötzlicher Gartenlust? Einige von Euch habe es ja mitbekommen. Ein Gartennachbar hatte große Probleme mit unseren Bienen. Das ging so weit, dass wir die Bienen aus dem Garten entfernen mussten. Kurz bevor es soweit war hat der Nachbar ohne weitere Vorankündigung den Garten gekündigt. Wir haben das nur durch Zufall rechtzeitig erfahren. Schon vorher war die Idee da, den Nachbargarten zu pachten, sollte er den Garten aufgeben. Er hatte so etwas schon vor dem ganzen Ärger mit den Bienen angekündigt und wir haben das gedanklich des Öfteren durchgespielt.

Die Bienen dürfen bleiben

Bienen mit Honig einfüttern - in diesem Jahr haben meine Bienen so fleißig gesammelt, dass ich sie zum Teil mit eigenem Honig über den Winter bringen kann.

Im Verein war man Gottseidank auch schnell davon überzeugt, dass eine Art Bienenschutzzone eine gute Idee wäre. Vor einer Woche hat Andreas den Vorvertrag unterschrieben und den Garten angezahlt. Die Laube ist alt, es gibt kaum Pflanzen in diesem Garten, der Nachbar hat seit einem Jahr nichts mehr darin gemacht, die Kosten waren also erschwinglich. Ein bisschen seltsam war dann die Gartenübergabe von Nachbar zu Nachbar, aber Andreas hat das mit Bravour erledigt.

Stolzer Gartenbesitzer

Rechtzeitig zum Vatertag darf Andreas zum ersten Mal Vadders Garten betreten. Erste Aktion – Tomaten pflanzen. Das löst auch mein Problem mit der Tomaten-Überproduktion. Fast alle vorgezogenen Tomatenpflanzen haben nun einen Platz gefunden. Ein paar Physalis jubele ich ihm auch noch unter. Ansonsten ist in dem neuen Garten noch viel zu tun. Es wird eine Weile dauern bis dort ein neuer lebendiger Geist eingezogen ist. Bis dort die gleiche Vielfalt herrscht wie im kleinen Horrorgarten. Noch ist alles recht kahl und leer. Aber wir freuen uns sehr darauf, dass wir jetzt wieder Platz für neue Projekte haben. Und auch unserem Ziel uns mit Obst und Gemüse selbst zu versorgen kommen wir mit der neuen Fläche ein großes Stück näher.

Erste Aktion in Vadders Garten - Tomaten pflanzen
Erste Aktion in Vadders Garten - Tomaten pflanzen

Papa was a Rolling Stone?

Und falls sich jetzt jemand fragt was das alles mit dem Titelsong des Blogger Blind-Dates zu tun hat. Nichts. Mir ist dazu einfach nichts gescheites eingefallen, aber hier zumindest für alle zum Anhören, der Clip 🙂

  1. Avatar for Björn

    Hallo Anja, Hallo Andreas,
    ab und zu erledigen sich Probleme von ganz alleine … man muss nur lange genug warten 😉
    Mir persönlich sind sowohl Mutter- als auch Vatertag völlig egal. Ich will keine Geschenke haben nur weil ich Vater bin und schon gar nicht einmal im Jahr Blumen verschenken. Das macht man doch viel besser einfach mal so … eben nicht anlassbezogen. Mit dem Bollerwagen durch die Gegend ziehen kommt sowieso nicht in Frage.

    Viel wichtiger ist doch das es tatsächlich Einhörner gibt 🙂
    Liebe Grüße
    Björn

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Björn, du hast natürlich recht. Einhörner sind das Wichtigste überhaupt 🙂

      Liebe Grüße
      Anja

  2. Avatar for Claudia

    Hi Anja,
    Hi Andreas,
    Das ist ja spitze, dass Ihr Euren Garten erweitern könntet, und dazu noch die Bienen retten!
    Der Mann hier im Garten ist heute krank – Zahnschmerzen. Hat deshalb ausnahmsweise doch ein Vatertags-Geschenk bekommen – als Trostpflaster, quasi.
    Das Geschenk ist ne Feuerpfanne für draußen – purer Eigennutz könnte man denken – und läge damit nicht ganz falsch 😂
    Euch viel Spaß im neuen „fusionierten“ Garten!
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Liebe Claudia,

      deinem Mann gute Besserung. eine Feuerpfanne könnten wir auch gebrauchen. Aber Zahnweh wollen wir dafür nicht kriegen müssen 😉

      Liebe Grüße
      Anja

  3. Avatar for Frauke

    Liebe Anja ein Garten das wäre ja auch eine Alternative für meinen GG. Er werkelt lieber an Bord unseres Segelkutters. Als wir ihn kauften hieß, es da ist alles in Ordnung, da haben wir nicht mehr soviel Arbeit wie mit dem vorherigen Holzboot; genau das Gegenteil ist es nun….
    Dein Mann gärtnert ja gleich nebenan in Sichtweite, ansonsten kann ich nur warnen, denn in so einem Garten hat er bestimmt genaussoviel zu tun wie mit einem Boot!
    Abgesehn davon wollte ich immer gerne ein Haus am Meer nun ist es im meer.
    Grüße von Frauke

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Liebe Frauke,

      ein Segelboot wie toll. Ich würde gerne mal länger auf dem Wasser unterwegs sein. Aber um Andreas Aktivitäten mache ich mir keine Sorgen. Am liebsten liegt er nämlich in der Hängematte.

      Liebe Grüße
      Anja

  4. Avatar for Margit

    Das ist doch eine tolle Sache, wenn ihr den Garten erweitern könnt! Neuer Platz, um sich auszutoben! Ich habe mich auch langsam gesteigert… erst Fensterbrett, dann Balkon, dann 600 qm Garten und jetzt nochmal ein kleiner Garten am Haus! So kann es gehen!
    Viele Grüße von
    Margit
    P.S.: Morgen ist erst mal die Hecke an der Reihe. Es gibt Dinge im Garten, die nicht gerade zu meinen Lieblingsaufgaben zählen! Puuuuhhhhh!!!!

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Liebe Margit,

      ja wir übernehmen ganz langsam und unauffällig die ganze Kleingartenanlage 😉
      Hecken haben wir übrigens abgeschafft 🙂 Aus Gründen.

      Liebe Grüße
      Anja

  5. Avatar for Kathleen

    Wie cool, dass es mit dem Nachbargarten geklappt hat! Ich freue mich riesig für euch. Und für die Bienen! 😅
    Bin gespannt, was ihr daraus macht!
    Liebe Grüße
    Kathleen

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Danke Kathleen, wir sind auch mega happy, dass der Stress vorbei ist.
      Liebe Grüße
      Anja

  6. Avatar for Basti

    Juhu, die Bienen sind gerettet 🙂 Bei uns ist umgekehrt. Unser Nachbar macht momentan einen Imkerkurs und will vermutlich nächstes Jahr anfangen. Wir freuen uns schon auf die zusätzlichen Bienen und werden ab und an mal gucken gehen und vielleicht mitmachen.
    Und viel Freude mit dem neuen Garten. Nun wird er wieder zum Leben erweckt:) Unser Garten ist noch groß genug für uns beide. Aber mal schauen, was die Zukunft bringt 😉

    Liebe Grüße
    Basti

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Danke Basti, wir sind auch echt happy und sehr gespannt wie wir das Projekt “Vadders Garten” bewältigen.
      Liebe Grüße
      Anja

  7. Avatar for Pascale

    Das ist schön dass die Bienen bleiben dürfen. Wenn man nur genug Geduld hat erledigen sich manchmal Probleme von ganz alleine.
    Zum Glück war der Nachbar ein “Rolling Stone” und ist weitergezogen ;-).
    Grüess Pascale

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Beste Antwort Pascale 🙂 Werde mir den Nachbar zukünftig als Rolling Stone vorstellen. Das nimmt dem letzten Jahr die Schwere.
      Liebe Grüße Anja

  8. Avatar for Debo

    Huhu Anja,

    herzlichen Glückwunsch zu “Vadders Garten”! Mehr grüne Wildnis und Lebendigkeit braucht das Land! 🙂
    Ich schüttle immer noch den Kopf über diesen fiesen Nachbarn, was kann man denn bitte gegen Bienen haben…?! Ein Glück ist dann nun Geschichte.
    Unser einer Nachbar hat übrigens mal unsere blühenden Topinambur-Pflanzen rausgerissen (die auf unserer Seite standen). Er hatte gedacht, das sei Unkraut und hatte Angst, dass sich das wild ausbreitet… inzwischen ist er aber kaum mehr da. Ob wir ihn wohl verscheucht haben?! 🙂
    Liebe Grüße
    Debo

    • Avatar for Die Gaertnerin
      Die Gaertnerin

      Huhu Debo,

      der Nachbar hat übrigens bei der Gartenübergabe darauf bestanden, dass er nicht wegen der Bienen gegangen ist … er wollte wohl doch nicht für immer in der Rolle des Buhmanns stecken bleiben. Ach ja, die lieben Nachbarn. Ich werde gleich mal Topinambur an unseren erweiterten Außengrenzen pflanzen ;-))

      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.