Für Schnecken herrschen im Hochbeet paradiesische Zustände. Leckeres Gemüse dicht an dicht gepflanzt, das ist wie ein all-you-can-eat Buffet für die kriechenden Bauchfüßler (althochdeutsch snahhan für kriechen, wissenschaftlicher Name Gastropoda, griechisch für Bauchfüßler). Mit ihrer zahnbesetzten Raspelzunge nehmen sie hier ein Häppchen Salat, dort eine kleine Tomate, zum Nachtisch eine Portion Kohl und du als Gärtnerin hast das Nachsehen.

Was kannst du tun, wenn du dein Gemüse lieber selbst ernten willst?

Hochbeet – Was mache ich wann? Ernteglück das ganze Jahr
Kennst du schon unseren Hochbeet-Ratgeber? In ihm haben wir unser gesamtes Hochbeet-Wissen einfach, verständlich und anschaulich auf den Punkt gebracht.

Schnecken und ihr Platz im Ökosystem

Zunächst einmal zur Beruhigung, nicht alle Schnecken stehen auf dein Gemüse. Es gibt unter den Schnecken Pflanzenfresser, Aasfresser und Raubschnecken. Zu den Raubschnecken gehört zum Beispiel der wunderschöne Tigerschnegel. Er frisst unter anderem die Gelege von pflanzenfressenden Schnecken. Von daher ist es ein Grund zur Freude, wenn du ihn in deinem Garten entdeckst.

Der Tigerschnegel gehört zu den Raubschnecken
Der Tigerschnegel, ein gern gesehener Gast im Garten

Auch die hübsch behausten Weinbergschnecken und Schnirkelschnecken haben es eher nicht auf dein Gemüse abgesehen. Bleiben die gefrässigen Nacktschnecken, aber selbst sie haben einen Platz und eine Aufgabe in einem gesunden Ökosystem.

Schnecken die Müllabfuhr in deinem Garten

Schnecken erledigen einen wichtigen Job in deinem Garten. Die Pflanzenfresser unter ihnen beseitigen abgestorbene Blätter, kranke und schwache Pflanzen. Die Aasfresser übernehmen tote Kleintiere und Insekten. Deshalb halten sie sich auch gerne im Komposthaufen auf, denn dort ist es schön feucht und schattig. Ihren Job erledigen sie in der Regel Nachts. Wenn du am nächsten Morgen in den Garten kommst, ist ihre Schicht vorbei und sie haben sich an ein kühles Plätzchen unter einem Blatt oder in der Erde zurückgezogen. Nur an regnerischen Tagen machen Schnecken durch und du findest sie auch tagsüber in deinem Hochbeet und im ganzen Garten.

Schnecken sind, solange sie nicht in Massen auftreten, ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems. Es ist also nicht in deinem Interesse sie vollkommen daraus zu verbannen. Falls sie in Massen auftreten, lohnt sich ein genauer Blick auf die Umstände. Was kannst du tun, damit dein Garten wieder ins Gleichgewicht kommt? Wie kannst du zum Beispiel die natürlichen Gegenspieler der Schnecken fördern? Was kannst du in deinem Garten verändern, damit sich Nützlinge darin wohl fühlen. Schau dir dazu einmal meinen Artikel über Nützlinge im Garten an: mit Nützlingen Gärtnern.

Schnecken im Hochbeet: der Braunbrustigel hilft bei der Bekämpfung
Dieser kleine Kerl hat großen Appetit auf Schnecken

Aber was kannst du tun, wenn dein Gemüse akut unter Schnecken-Befall leidet? Wenn Schnecken im Hochbeet eine Gemüse-Party feiern? Je nach Befallstärke, kannst du verschiedene Maßnahmen ergreifen. Wobei vorbeugen immer die beste Strategie ist.

Schnecken im Hochbeet vorbeugen

Die erste und beste Maßnahme zur Vorbeugung von Schnecken im Hochbeet sind kräftige, gesunde Pflanzen. Sorge dafür, dass deine Pflanzen genügend Wasser, Nährstoffe und Sonne bekommen. Beachte die spezifischen Standortbedingungen der verschiedenen Gemüse-Arten. Ein Gemüse, dass volle Sonne braucht, wird im Halbschatten schlechter gedeihen und so zum leichten Opfer von hungrigen Nacktschnecken.

Achte auf die richtigen Pflanzabstände. Gemüse, das zu eng steht nimmt sich gegenseitig Nährstoffe weg. Die Kraft, die es braucht, sich zu behaupten, kann es nicht in die Abwehr von Schnecken investieren. Ja, richtig gelesen, Pflanzen können Schnecken abwehren. Sie produzieren Bitterstoffe, um Schnecken den Appetit zu verderben und kommunizieren Schnecken-Angriffe wahrscheinlich sogar an ihre Nachbarpflanzen, damit diese sich schützen können.

Tomaten brauchen volle Sonne
Tomaten brauchen volle Sonne
Salat braucht Platz zum Wachsen

Vorbeugen, gut und schön, aber was kannst du tun, wenn Schnecken bereits dein Hochbeet erobert haben? Schauen wir uns dazu erstmal an, wie Schnecken überhaupt in dein Hochbeet reinkommen.

Massenhaft Schnecken im Hochbeet

Wenn sich in deinem Hochbeet massenhaft Schnecken tummeln hast du sie dir wahrscheinlich über den Kompost ins Beet geholt. Nacktschnecken legen im Herbst gerne ihre Gelege in den Kompost und beim Befüllen, landen die Gelege dann in deinem Hochbeet. Ein Schnecken-Gelege umfasst bis zu 400 Eier, wenn sie im Frühling im frisch bepflanzten Hochbeet schlüpfen befinden sie sich im Paradies.

Es ist nicht einfach massenhaft winzige Schnecken wieder loszuwerden. Absammeln funktioniert hier nur bedingt. Gegen die zahlenmäßige Übermacht kann sich auch die gesündeste Pflanze nicht schützen. Und wenn wir mal zu einem beliebten Mittel in der Konfliktlösung greifen und uns die andere Seite ansehen: auch der Schnecke bleibt nichts anderes übrig, als das, was ihr im Hochbeet angeboten wird, aufzufressen. Sie hat nun mal Hunger. Ein unlösbarer Konflikt also? Nein, du kannst schon etwas tun, um dein Gemüse vor den Schnecken zu retten.

Mit Schneckenkragen einzelne Pflanzen schützen

Schnelle Abhilfe gegen die Schnecken-Invasion bietet ein Schneckenkragen. Du setzt ihn einfach um die Jungpflanze, drückst ihn tief in die Erde und schon müssen Schnecken draußen bleiben. Leider sind Schneckenkrägen entweder häßlich oder teuer. Das führt, zumindest bei mir, zu einem ganz anderen Konflikt ;-).

Die preiswerteren Modelle sind aus Plastik und kosten zwischen zwei und drei Euro das Stück. Das Material wird mit der Zeit brüchig, manche Modelle sind von vornherein nicht besonders stabil. Die schöneren und haltbareren Modelle aus Metall liegen bei sechs bis zehn Euro pro Stück, da muss man seinen Salat schon sehr mögen, um diese Summe zu investieren.

Schneckenkragen aus Joghurt-Becher selbst gemacht
Boden bei einem größeren Joghurt-Becher abschneiden
Schneckenkragen aus Joghurt-Becher selbst gemacht
ein paar Zentimeter tief in die Erde drücken

Alternativ kannst du es mit einem selbstgebauten Schneckenring aus einem größeren Joghurtbecher versuchen. Einfach den Boden rausschneiden und wie einen klassischen Schneckenkragen verwenden.

Alle drei Varianten bieten keinen hundertprozentigen Schutz. Es gibt immer wieder akrobatisch begabte Schnecken, die den Rand des Schneckenrings überwinden können. Schau also täglich nach, ob es eine Schnecke in den Ring geschafft hat.

Bierfalle gegen Schnecken im Hochbeet wirksam?

Dieses Mittel kennen sicher viele von euch. Ein Becher mit Bier wird so im Beet versenkt, dass nur der Rand herausschaut. Schnecken werden von dem Geruch angezogen, fallen in den Becher und ertrinken. Im Garten würde ich diesen Trick lieber nicht anwenden. Zum einen ertrinken darin auch andere Tiere. Zum anderen zieht der Geruch Schnecken aus weiter Entfernung an. Das ist wie ein Freibier-Schild an der Kneipe und ruck-zuck ist der Laden picke-packe voll.

Im Hochbeet können Bierfallen eventuell funktionieren, gerade bei den kleinen Schnecken, aber es besteht auch hier die Gefahr, dass die Schnecken das Bier riechen und sich aus dem Garten auf den Weg ins Hochbeet machen. Lese dazu weiter unten die Infos über die Geschwindigkeit, die eine Schnecke beim Kriechen erreichen kann.

Biologisches Schneckenkorn – ja oder nein?

An Schneckenkorn scheiden sich die Geister. Zunächst einmal: wenn Schneckenkorn, dann ausschließlich die biologische Variante auf der Basis von Eisen-III-Posphat. Konventionelles Schneckenkorn auf Basis von Metaldehyd hat im Garten nichts verloren. Es sollte verboten werden!

Biologisches Schneckenkorn tötet „nur“ die Schnecken, für andere Tiere stellt es laut Hersteller keine Gefahr dar. Allerdings gilt auch: es tötet alle Schnecken. Also auch die, die deinem Gemüse keinen Schaden zufügen. Die nützlichen Tigerschnegel und die wunderschönen Weinberg- und Schnirkelschnecken.

Vor einer Anwendung im Garten möchte ich dir daher abraten. Stärke lieber das natürliche Gartengleichgewicht mit Nützlingen, dazu hatte ich dir ja weiter oben bereits einen Artikel verlinkt.

Schnecken im Hochbeet: Kröten als Nützlinge fördern
Kröten halten die Schnecken-Population klein, schütze sie
Schnecken im Hochbeet: Nützlinge fördern
Auch Meisen verfüttern Schnecken an den Nachwuchs

Als Nothilfe im Hochbeet mag der Einsatz von Schneckenkorn bei massenhaften Auftreten von Schnecken vertretbar sein. Es ist unwahrscheinlich, dass sich in deinem Hochbeet auch Schlegel und Schnirkelschnecken aufhalten. Wenn du dich dafür entscheidest, achte aber bitte auf die Dosierung. Viel hilft hier nicht viel, es animiert dann vielmehr Schnecken aus der Nachbarschaft dazu den beschwerlichen Aufstieg ins Hochbeet auf sich zu nehmen. Schneckenkorn riecht für sie unwiderstehlich.

Wie wirkt biologisches Schneckenkorn?

Nach der Aufnahme greift es die Schleimorgane der Schnecken an und verschließt ihren Rachen. Sie können keine Nahrung mehr aufnehmen, ziehen sich in ihre Verstecke zurück, wo sie schließlich verhungern. Ein leidvoller Prozess, der sich über mehrere Tage hinzieht. Setze es daher bitte nur im Notfall ein.

Schnecken kriechen von außen ins Hochbeet

So langsam, wie man immer denkt, sind Schnecken überhaupt nicht. Eine Weinbergschnecke schafft drei Meter in der Stunde. Das reicht locker für einen Besuch im 60 Zentimeter hohen Hochbeet. Explizite Angaben zu Nacktschnecken habe ich nicht gefunden, aber gehen wir mal davon aus, dass sie ähnlich schnell sind. Schließlich haben sie kein Haus zu tragen. Eine Hochbeet-Wand ist also nicht unüberwindbar. Allerdings lassen sich einzelne zugewanderte Schnecken schnell finden und aus dem Hochbeet entfernen.

Der Trick mit dem Holzbrett

Schnecken sind nachtaktive Tiere. Am Tag ziehen sie sich gerne an dunkle kühle Orte zurück. Lege ein Holzbrett zwischen deine Gemüse-Reihen im Hochbeet, die Schnecken verstecken sich darunter und du kannst sie bequem absammeln. Leider verstecken sie sich auch gerne zwischen der Hochbeet-Wand und der Schutzfolie gegen Feuchtigkeit. Deswegen verzichten wir in unseren selbst gebauten Hochbeeten auf eine Folie. Da wir sehr dickes Holz verwenden, halten die Beete auch ohne Folie sehr lange.

Schnecken im Hochbeet: unter einem Brett lassen sie sich gut absammeln
Unter dem Holzbrett lassen sich Schnecken gut absammeln

Was tun mit den abgesammelten Schnecken?

Vielleicht freut sich ja der Nachbar drüber? Ganz sicher nicht! Und es ist auch keine soooo gute Idee Massen von Schnecken irgendwo auszusetzen. Es ist halt einfach ein Eingriff in ein anderes Ökosystem, das du damit durcheinander bringst.

Wenn du sie loswerden willst, dann mute sie bitte auch keinem anderen zu. Ich hacke sie mit dem Gartenmesser entzwei, Schere geht auch, aber die verklebt sehr stark und entsorge sie dann im Biomüll bzw. in meiner wilden Gartenecke, wo Igel, Kröten und Eidechsen wohnen. Wenn du sie im Beet liegen lässt, werden andere Schnecken vom Aasgeruch angezogen und vergreifen sich, nachdem sie ihre toten Artgenossen verspeist haben, eventuell auch an dem daneben stehenden Gemüse.

Schnecken am Einwandern ins Hochbeet hindern

Es kursieren verschiedene Tipps, wie man Schnecken vom Einzug ins Hochbeet abhalten kann. Nicht alle halten was sie versprechen:

innogard S7052-001 – Schneckenzaun Set 8 TLG. – Galvalume Alu-Zink – 4X Außenecke 90°, 4X Seitenteil 25 x 0,05 cm x 1 m
  • Abwehr: Die Zaunelemente sind zur umweltfreundlichen, giftfreien Schneckenabwehr im Garten passend. Die schräg abgewinkelte Form verhindert das Eindringen von Schädlingen. Ideal zum Schutz von Salat.

Friedliche Koexistenz ist möglich

Wenn du lieber in friedlicher Koexistenz mit den Schnecken im Hochbeet leben möchtest, was ich sehr gut verstehen kann, dann habe ich einen letzten Tipp für dich. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie Gemüse-Sorten mit roten Blättern nicht so sehr mögen. Meine rotblättrigen Salat-Sorten, der rote Grünkohl oder der rote Rosenkohl sind scheinbar nicht so attraktiv, wie ihre grünen Verwandten. Probiere es einfach einmal aus.

roter Pak Choi
roter Pak Choi, angeknabbert und für nicht so lecker befunden
roter Grünkohl
roter Grünkohl, bleibt bei mir von Schnecken-Attacken verschont

Falls du noch weitere Tipps zum Umgang mit Schnecken im Hochbeet oder überhaupt im Garten hast, teile ihn bitte in den Kommentaren mit mir und den anderen Leser*innen.

4.5/5 – (15 votes)