Logo

Der kleine Horrorgarten

Blumen, Kohl & Rock'n'Roll

Bauanleitung Kartoffelturm - Kartoffelernte in einer Kiste

Die dümmsten Bauern…

…haben die dicksten Kartoffeln (Bauanleitung für einen Kartoffelturm)

Falls der Spruch auch im Umkehrschluss gilt, spricht die Größe der von mir in den letzten Jahren geernteten Kartoffeln definitiv für meine hervorragende Bildung. Auf dem Teller macht sich die aber nicht so gut. 🙂

Vor zwei Jahren war ich zu spät dran mit den ollen Knollen und dann auch noch nachlässig mit dem vielen Unkraut. Das Ergebniss: mickrige Kartoffeln durch die tatsächlich Unkrautwurzeln gewachsen waren.

Letztes Jahr habe ich in Plastik- und Jutesäcke gepflanzt, die aber definitiv zu schattig standen. Den Inhalt der Plastiksäcke konnte ich durch einen Umzug in die Sonne retten. Die Jutesäcke ließen sich leider nicht mehr bewegen. Das Material verrottet verblüffend schnell.

In diesem Jahr kommen die Plastiksäcke erneut zum Einsatz und zusätzlich habe ich an der sonnigsten Gartenstelle einen Kartoffelturm gebaut. Bestückt mit Pflanzkartoffeln der Sorte “Roter Erstling” soll er mir helfen endlich den Kartoffelbauer Olymp zu erklimmen.

Kartoffeln in Säcken anbauen
Kartoffeln lassen sich einfach in Säcken anbauen
Einfache Bauanleitung für einen Kartoffelturm. Große Kartoffelernte auf wenig Raum. Ideal für kleine Gärten. Bequeme Ernte.

Der Nachbarsbaum wirft bald mehr Schatten als erwartet.

Die stabilen Säcke bekamen dann schnell
einen Platz an der Sonne.

Frisch bepflanzt – der Kartoffelturm.

Bauanleitung Kartoffelturm:

  • Estrichmatte (ca. 2,00×1,50 Meter) besorgen
  • mit Bindedraht zum Zylinder formen
  • Stroh besorgen (getrockneter Grasschnitt, alte Zeitungen oder Pappe geht auch)
  • Boden des Zylinders mit ca. 20-30 cm Stroh, Grasschnitt oder ein paar Lagen Zeitung bedecken
  • Wände ebenfalls mit Stroh, Grasschnitt oder Pappe auskleiden
  • ca. 30 cm Erde oder sehr reifen Kompost einfüllen
  • 5-6 Pflanzkartoffeln am äußeren Rand verteilen
  • mit ca. 30 cm Erde oder sehr reifem Kompost bedecken
  • nächste Schicht Pflanzkartoffeln legen
  • so fort fahren bis der Turm voll ist
  • auf die letzte Erdschicht habe ich Kohlrabi und Salat gepflanzt, in der Hoffnung, dass die Schnecken auf halber Strecke aufgeben 🙂
  • wird der Turm mit Zeitungen oder Pappe ausgekleidet müssen diese, dort wo die Kartoffeln liegen, geschlitzt werden
  • Turm sehr gut angießen, 30-40 Liter Wasser sollten es schon sein
  • lieber einmal pro Woche kräftig wässern, als immer nur ein bisschen, das Wasser muss ja bis ganz nach unten durchsickern
Einfache Bauanleitung für einen Kartoffelturm. Große Kartoffelernte auf wenig Raum. Ideal für kleine Gärten. Bequeme Ernte.
Einfache Bauanleitung für einen Kartoffelturm. Große Kartoffelernte auf wenig Raum. Ideal für kleine Gärten. Bequeme Ernte.
Einfache Bauanleitung für einen Kartoffelturm. Große Kartoffelernte auf wenig Raum. Ideal für kleine Gärten. Bequeme Ernte.

Bei mir sitzen obendrauf Salat und Kohlrabi.

Hier sind schon die ersten Kartoffeltriebe an der Seite zu sehen.

Inzwischen sieht der Turm so aus, bald ist er rundum ganz grün.

Inzwischen ist die Ernte des Kartoffelturms eingefahren. Für den Kartoffelolymp hat es leider nicht gereicht.

Pin it!

Einfache Bauanleitung für einen Kartoffelturm. Große Kartoffelernte auf wenig Raum. Ideal für kleine Gärten. Bequeme Ernte.
  1. Pingback: Frisch auf den Tisch – ein neues Gartenmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.