Logo

Der kleine Horrorgarten

Blumen, Kohl & Rock'n'Roll

Saatguttausch-Aktion für mehr Vielfalt im Gemüsegarten

Saatguttausch-Aktion

Wir rufen aus zur großen Saatguttausch-Aktion! Für mehr Vielfalt im Garten und auf dem Teller. Es gibt so wahnsinnig viele verschiedene Gemüsesorten bzw. so viele Varietäten einer Gemüsesorte. Im Gemeinsamen Sortenkatalog der Europäischen Union sind zum Beispiel rund 1.600 verschiedene Salatsorten gelistet und wer hier aufmerksam mitliest weiß, dass Salat bei uns das absolute Konsens-Gemüse in der Familie ist und rund ums Jahr angebaut wird. Von meinem Favoriten, dem Forellensalat habe ich gerade wieder eigenes Saatgut geerntet. Bevor wir den zum ersten mal angebaut hatten, wussten wir gar nicht wie buttrig und zart Salat schmecken kann. Um genau diese Vielfalt geht es uns bei unserer Saatguttausch-Aktion.

Bestimmt wächst in Euren Gärten auch die eine oder andere besondere Sorte.

Alte, fast vergessene Sorten. Regionale Spezialitäten. Ungewöhnliche Gemüsesorten, die nicht jeder kennt. Tolle Blumen, die in keinem Garten fehlen dürfen. Rote Möhren, gesprenkelter Forellensalat, Monstertomaten, gelbe Zitronengurken, zartlila Duftwicken.

Dann macht doch bitte mit bei unserer Saatguttausch-Aktion!

Aber auch wenn Ihr keine besonderen Sorten habt, könnt und sollt Ihr bitte mitmachen. Wir haben uns ein Prozedere ausgedacht, bei dem am Ende keiner leer ausgeht.

Gurkensorte Tanja

Samenfeste Gurkensorte Tanja

Nero di toscana

Saatguttausch-Aktion Palmkohl Nero di toscana

Kleine Artischocke

Saatguttausch-Aktion kleine italienische Artischocken

Hörnchengurke

Saatguttausch-Aktion Hörnchengurken

Hirschgeweih und Honka Dahlien

Saatguttausch-Aktion Hirschgeweih-Dahlie und Honka-Dahlie

Patisson und Moschuskürbis

Saatguttausch-Aktion Patisson und Moschuskürbis

Milde Glocken-Chili

Saatguttausch-Aktion Glocken-Chili

Kiwano + Tomaten

Saatguttausch-Aktion Kiwano und verschiedene Tomatensorten

Wie läuft die Saatguttausch-Aktion ab?

Uns ist daran gelegen, dass jeder mitmachen kann, also auch Jung-Gärtner*innen  die noch kein eigenes Saatgut haben, oder noch keine speziellen Sorten im Garten anbauen und am Ende trotzdem jeder Saatgut von besonderen Sorten bekommt. Deshalb stellen wir uns das Ganze so vor:

  1. Jeder, der über Saatgut verfügt, schickt 3 bis 5 Tütchen mit jeweils mindestens 10 Samenkörnchen (gerne auch mehr) an uns (Frau K. und Herr L., Merheimerstr. 249, 50733 Köln).  Es muss nicht unbedingt selbst gewonnenes Saatgut sein. Meistens ist ja in den Tütchen, die man kauft, viel mehr drin, als man selbst aussäen kann. Es sollte sich aber um  samenfestes (Bio-)Saatgut handeln. Und es sollte nicht zu alt, also noch keimfähig sein. (Hier findet Ihr einen Anhaltspunkt, wie lange Saatgut keimfähig ist.)
  2. Einsendeschluss für Saatgut ist der 31. Oktober 2019.
  3. Unbedingt einen an Euch selbst adressierten mit 1,55 € frankierten Rückumschlag beilegen. Teilnehmer aus der Schweiz bitte entsprechend höher frankieren. Für Österreich müsste es passen.
  4. Sobald das Saatgut hier ist, machen wir eine Bestandsaufnahme und erstellen eine Sorten-Liste.  Die wird hier in diesem Artikel veröffentlicht und Anfang November über unseren Newsletter verschickt. Tragt Euch also in den Newsletter ein, wenn Ihr mitmachen wollt! Der fliegt hier gleich rein bevor Ihr die Seite verlasst.
  5. Ihr sucht Euch 3 bis 5 Sorten (und ein paar Alternativen) auf der Liste aus. Das genaue Prozedere wird im Newsletter beschrieben. Wir verteilen die Samen entsprechend. Bei großer Nachfrage nach einer Sorte gibt es weniger Samen, wenn zu wenig da ist gibt es eine Alternativsorte. Rechtzeitig vor Weihnachten liegt Euer individuell zusammengestelltes Saatguttausch-Paket in Eurem Briefkasten.
  6. Gärtner*innen die kein Saatgut zum Tauschen haben, schicken einfach einen frankierten Umschlag und spenden 5 € an eine Organisation, die sich um den Erhalt alter Sorten bemüht (VEN, Arche Noah).

Ich hoffe, das hört sich komplizierter an als es ist. Wir probieren das einfach mal aus und passen die einzelnen Punkte an, falls es irgendwo hakt. Jetzt seid Ihr dran. Kramt in Eueren Saatgut-Kisten und schickt uns Eure Schätzchen. Für mehr Vielfalt im Gemüsebeet und einen bunten Blumengarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.